expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Aktienhandel

Blue Chips: Alles, was Sie wissen müssen

Blue Chips: Das Nike-Logo inmitten einer Vielzahl von Geräten, darunter die Logos von Amazon, Apple, Boeing, Intel, McDonald's, Visa und Microsoft.

Stellen Sie sich vor, Sie investieren in ein Unternehmen, das stabil und profitabel ist und seit langem für seinen Erfolg bekannt ist. Dieses Unternehmen kann auf eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung konstanter Renditen für seine Anleger zurückblicken und ist dafür bekannt, wirtschaftliche Stürme zu überstehen. Solche Unternehmen sind als "Blue-Chip"-Aktien bekannt und gehören zu den dominantesten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt.

Aber was genau sind Blue-Chip-Aktien und warum sind sie so hoch bewertet? In dieser Zeit sich ständig ändernder Markttrends und unvorhersehbarer wirtschaftlicher Bedingungen sind Blue-Chip-Aktien für viele Anleger, die langfristige Gewinne anstreben, zu einer zuverlässigen Anlageoption geworden. Unabhängig davon, ob Sie ein erfahrener Investor sind oder gerade erst in die Finanzwelt einsteigen, ist es von entscheidender Bedeutung, die Blue-Chip-Aktien und ihre Rolle auf dem Markt zu verstehen. Lasst uns gleich loslegen.

Was sind Blue Chips?

Blue-Chip-Aktien sind die Aktien großer, etablierter, finanziell solider Unternehmen, die einen guten Ruf für Stabilität, Rentabilität und Zuverlässigkeit haben. Diese Unternehmen gelten als führend in ihren jeweiligen Branchen und können auf eine lange Erfolgsgeschichte und eine Erfolgsbilanz mit stetigem Wachstum zurückblicken. Bei der Beurteilung, ob es sich bei einem Unternehmen um eine Blue-Chip-Aktie handelt, sind drei Hauptaspekte zu berücksichtigen:

  • Wie bekannt sind sie: Es handelt sich in der Regel um beliebte und/oder einzigartige Marken mit einer starken Präsenz in ihren jeweiligen Märkten. Es handelt sich in der Regel um bekannte Namen, die von den Verbrauchern anerkannt und denen sie vertrauen.
  • Wie sicher sind sie: Meistens sind sie finanziell abgesichert und verfügen über eine starke Bilanz, eine geringe Verschuldung und eine konstante Rentabilität. Sie sind weniger anfällig für Konjunkturabschwünge und können Marktschwankungen überstehen.
  • Wie etabliert sind sie: Sie haben eine lange Erfolgs- und Stabilitätsgeschichte und sind seit vielen Jahren in der Wirtschaft bekannt. Sie verfügen in der Regel über eine große Marktkapitalisierung und sind Branchenführer mit einem dominanten Marktanteil.

Blue-Chip-Unternehmen sind in der Regel für ihre Dominanz in ihren jeweiligen Branchen bekannt, typischerweise durch ihren großen Marktanteil und ihre bekannte Marke. Obwohl es kein offizielles Register der Blue-Chip-Aktien gibt, werden die 30 im Dow Jones Industrial Average (DJIA) gelisteten Unternehmen oft als Beispiele angesehen.

Zu den bekannten Unternehmen im DJIA, die allgemein als Blue-Chip-Aktien gelten, gehören Caterpillar, Coca-Cola, Amazon, Apple, Goldman Sachs, Boeing, Intel, Exxon Mobil, McDonald's, Microsoft, Nike, Visa, Walmart und Walt Disney. Die Marktkapitalisierung dieser Blue-Chip-Unternehmen ist beträchtlich hoch, was den Gesamtwert des Unternehmens widerspiegelt, der sich aus der Multiplikation des aktuellen Aktienkurses mit der Anzahl der Aktien ergibt. Die Marktkapitalisierung von Blue-Chip-Unternehmen kann Milliarden oder sogar Billionen betragen. Im Jahr 2018 erreichte Apple als erstes Unternehmen eine Billionen-Dollar-Bewertung und sorgte damit weltweit für Schlagzeilen.

Sie könnten auch interessiert sein an: Chinesische Aktien: Leitfaden für Investitionen in Chinas boomendem Markt

Das wichtigste Merkmal eines Blue-Chip-Unternehmens

Das wichtigste Merkmal eines Blue-Chip-Unternehmens ist seine Stabilität, die durch konstante Rentabilität, finanzielle Sicherheit und einen langjährigen Erfolgsruf erreicht wird. Diese Unternehmen sind in ihrer Branche führend, verfügen in der Regel über einen großen Marktanteil und sind für ihre bekannte Marke und etablierte Erfolgsbilanz bekannt.Blue-Chip-Unternehmen gelten als risikoarme Investition, da sie im Vergleich zu anderen Unternehmen weniger anfällig für Konjunkturabschwünge und Marktschwankungen zu sein scheinen. Daher werden sie in der Regel von Anlegern bevorzugt, die auf der Suche nach langfristigen, verlässlichen Renditen sind. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass selbst Blue-Chip-Unternehmen nicht immun gegen Marktrisiken und Konjunkturzyklen sind. Anleger sollten gründliche Recherchen durchführen, ihre Anlageportfolios diversifizieren und ihre Risikotoleranz und Anlageziele berücksichtigen, bevor sie Anlageentscheidungen treffen.

Warum mit Blue-Chip-Aktien handeln?

Es gibt mehrere Gründe, warum der Handel mit Blue-Chip-Aktien eine attraktive Anlagestrategie sein könnte:

  1. Stabilität: Blue-Chip-Unternehmen sind für ihre Stabilität und Zuverlässigkeit bekannt. Dabei handelt es sich in der Regel um große, etablierte Unternehmen mit einer nachgewiesenen Erfolgsbilanz konstanter Gewinne und einer starken Marktposition. Dadurch sind sie weniger anfällig für Marktschwankungen und Konjunkturabschwünge, was sie zu einer risikoärmeren Anlage macht.
  2. Liquidität: Blue-Chip-Aktien sind oft sehr liquide, was bedeutet, dass sie leicht gekauft und verkauft werden können, ohne dass sich dies auf ihren Marktpreis auswirkt. Dies macht sie zu einer beliebten Wahl für Anleger, die häufig handeln möchten oder Positionen schnell ein- und aussteigen müssen.
  3. Dividenden: Viele Blue-Chip-Unternehmen zahlen Dividenden an ihre Aktionäre aus, die zusätzlich zu möglichen Kapitalgewinnen für einen stetigen Einkommensstrom sorgen können.
  4. Langfristiges Potenzial: Blue-Chip-Aktien haben eine lange Geschichte des Erfolgs und der Stabilität und viele Anleger betrachten sie als zuverlässige langfristige Investition. Sie können im Laufe der Zeit konstante Renditen liefern, was besonders für Anleger attraktiv sein kann, die über einen längeren Zeitraum Vermögen aufbauen möchten.

Verwandt: Day-Trading-Strategien in 5 Minuten + Trading-Quiz

Top 10 Blue-Chip-Aktien?

1. Johnson & Johnson (JNJ):

Johnson & Johnson (JNJ) ist ein führendes Gesundheits- und Konsumgüterunternehmen, das 1886 gegründet wurde. Mit einer Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung einer gesunden Aktienperformance ist die Verschuldung von Johnson & Johnson sehr hoch Von Ratingagenturen wurde dem Unternehmen ein perfektes AAA-Rating verliehen, was auf ein sehr geringes Ausfallrisiko hinweist. Mit einem aktuellen Wert von rund 396,62 Milliarden US-Dollar (Stand: 30. August 2023) zahlt das Unternehmen eine Dividende von 2,9 %, was mehr als dem Doppelten des Satzes 10-jähriger US-Staatsanleihen entspricht, was es zu einer Blue-Chip-Aktie mit hoher Dividende macht.

Johnson & Johnson, dessen finanzielle Leistung oft als Indikator für die Gesundheitsbranche insgesamt dient, hat für das erste Quartal dieses Jahres (2023) einen Umsatzanstieg von 5,6 % im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gemeldet. Angesichts seiner starken Leistung im Jahr 2022 hat Johnson & Johnson außerdem die Genehmigung seines Vorstands erhalten, seine vierteljährliche Dividende um 5,3 % auf 1,19 US-Dollar pro Aktie zu erhöhen.

2. Berkshire Hathaway (BRK.B):

Unter dem namhaften Investor Warren Buffet erlangte Berkshire Hathaway weithin Anerkennung. Ähnlich wie Johnson & Johnson hat Berkshire Hathaway im Laufe der Zeit ein beeindruckendes Maß an Stabilität bewiesen. Zu seinem vielfältigen Portfolio gehören Beteiligungen an Versicherungen (wie Gen Re und GEICO), Eisenbahnen (BNSF Railway Co.), Versorgungsunternehmen und anderen Branchen, was seine Finanzposition weiter stärkt. Aufgrund seiner gut diversifizierten Beteiligungen und Buffets sorgfältigem Anlageansatz scheint es, dass ein katastrophales globales Wirtschaftsereignis die solide Finanzlage von Berkshire Hathaway erheblich beeinträchtigen würde.

3. JPMorgan Chase & Co. (JPM):

JPMorgan Chase & Co. (JPM) gilt als die größte Bank in den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen kann sich einer Dividendenrendite von 2,87 % im Jahr 2023 rühmen. Das Unternehmen soll im Jahr 2023 einen Gewinn von 35 Milliarden US-Dollar erzielen, wobei einige Analysten sogar mit einem Gewinn von bis zu 41 Milliarden US-Dollar rechnen.

4. 3M (MMM):

3M wurde 1902 gegründet und ist ein gut diversifiziertes und stabiles Unternehmen, weshalb es sich einen Platz auf unserer Liste der Blue-Chip-Unternehmen verdient hat. Als Industrieriese produziert 3M eine Vielzahl von Produkten, darunter Atemschutzmasken, Automobilteile, persönliche Schutzausrüstung und Technologie für andere wichtige Sektoren der Wirtschaft. Ihr Ziel ist es, 30 % ihres Umsatzes mit Produkten zu erzielen, die innerhalb der letzten vier Jahre auf den Markt gebracht wurden, und sie ermöglichen ihren Mitarbeitern, 15 % ihrer bezahlten Zeit für persönliche Projekte aufzuwenden. Sie zahlen derzeit eine jährliche Dividende von 5,79 %.

5. AbbVie (ABBV):

AbbVie (ABBV) ist ein Pharmaunternehmen, das sich auf die Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln zur Behandlung schwerwiegender Gesundheitszustände konzentriert. Zu ihren Hauptschwerpunkten gehören Immunologie, Onkologie, Neurowissenschaften und Virologie. Analysten prognostizieren ein jährliches Gewinn- und Umsatzwachstum von 10,8 % bzw. 3,7 %. Es zahlt derzeit eine jährliche Dividendenrendite von 3,90 %.

6. The Walt Disney Co. (DIS):

The Walt Disney Company (DIS) ist ein diversifizierter multinationaler Massenmedien- und Unterhaltungskonzern. Das Unternehmen ist über seine verschiedenen Tochtergesellschaften und Geschäftsbereiche tätig, die in einer Reihe von Unterhaltungs- und Mediengeschäften tätig sind, wie z. B. Mediennetzwerke, Parks und Resorts, Studiounterhaltung, Konsumgüter und interaktive Medien. Anfang 2023 lag der Preis von Disney bei 86,88 $. Einige Analysten gehen davon aus, dass der Preis von Disney bis Ende 2023 auf bis zu 123 US-Dollar steigen könnte.

7. AT&T (T):

AT&T (T) ist ein multinationaler Telekommunikationskonzern, der drahtlose und drahtgebundene Telekommunikationsdienste einschließlich Internet-, Video- und Sprachdienste anbietet. Das Unternehmen betreibt außerdem Medien- und Unterhaltungsunternehmen, darunter WarnerMedia, das Filme, Fernsehsendungen und digitale Inhalte produziert und vertreibt. Einige Analysten gehen davon aus, dass der Preis von AT&T (T) in diesem Jahr etwa 22 US-Dollar erreichen könnte. Das Unternehmen zahlt derzeit eine jährliche Dividendenrendite von 6,48 %.

8. Cisco Systems (NASDAQ:CSCO):

Cisco Systems (CSCO) hat seine Serviceplattform in den letzten Jahren kontinuierlich um neue Funktionen erweitert. Das Unternehmen hat kürzlich neue Konversationsschnittstellen für künstliche Intelligenz auf den Markt gebracht. Angesichts der anhaltenden Nachfrage nach Rechenzentren und der bevorstehenden 5G-Upgrades ist Cisco zu einer interessanten Ergänzung unserer Liste der Blue-Chip-Unternehmen geworden. Es zahlt derzeit eine jährliche Dividendenrendite von 3,38 %.

9. Merck (NYSE:MRK):

Merck (MRK) ist ein weltweit tätiges Pharmaunternehmen, das sich auf die Herstellung und den Vertrieb von verschreibungspflichtigen Medikamenten, Impfstoffen, biologischen Therapien und Produkten für die Tiergesundheit spezialisiert hat. Die Produkte des Unternehmens werden zur Behandlung einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt, darunter Krebs, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Infektionskrankheiten und Tierkrankheiten. Merck verlagerte seinen Fokus vor einigen Jahren auf die Entwicklung fortschrittlicherer Krebsmedikamente und Biotech-Produkte, eine Entscheidung, die sich als erfolgreich erwies. Keytruda, eines der von Merck entwickelten Medikamente, hat als Behandlungsoption für verschiedene Arten von Lungenkrebs mit bemerkenswerten Wachstumsraten an Popularität gewonnen.

10. American Express (NYSE:AXP):

American Express (AXP) ist ein Finanzdienstleistungsunternehmen, das eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen für Verbraucher, kleine Unternehmen und Firmenkunden anbietet. Der Fokus von Amex auf das obere Ende des Kreditspektrums macht es zu einer bemerkenswerten Aufnahme in die Liste der Blue-Chip-Unternehmen. Durch die Berücksichtigung dieser Bevölkerungsgruppe mindert Amex die mit der Kreditvergabe verbundenen Risiken und Unsicherheiten, was sich als großer Vorteil erweisen könnte, da die Verschuldung insbesondere in den USA weiter steigt und die Reduzierung der Ausfallraten mittelfristig immer wichtiger wird.

Abschluss

Während Blue-Chip-Aktien ein breites Spektrum an Anlagemöglichkeiten für verschiedene Vermögenswerte bieten, darunter langfristige Investitionen, Dividendenerträge und Wachstumsaussichten, erfordert eine Investition in sie sorgfältige Recherchen und Analysen, um fundierte Entscheidungen zu treffen. Unabhängig davon, ob Sie sich für Johnson & Johnson, Berkshire Hathaway, JPMorgan Chase & Co, Disney oder ein anderes Blue-Chip-Unternehmen interessieren, ist es wichtig, fachkundigen Rat einzuholen und Ihre Due-Diligence-Prüfung durchzuführen, bevor Sie Entscheidungen treffen.

FAQs

Was sind Blue-Chip-Aktien?

Blue-Chip-Aktien sind Aktien großer und etablierter Unternehmen mit einer Erfolgsbilanz stabiler Finanzergebnisse, verlässlicher Gewinne und einem guten Ruf. Diese Unternehmen haben in der Regel eine lange Dividendenausschüttungsgeschichte und gelten als führend in ihrer jeweiligen Branche.

Welche Vorteile bietet eine Investition in Blue-Chip-Aktien?

Die Investition in Blue-Chip-Aktien bietet viele Vorteile, darunter Stabilität, Vorhersehbarkeit und stetiges Wachstumspotenzial. Blue-Chip-Unternehmen sind in der Regel gut etabliert, gut geführt und verfügen über ein starkes finanzielles Fundament, wodurch sie weniger riskant sind als andere Investitionen. Darüber hinaus zahlen Blue-Chip-Aktien häufig Dividenden, die den Anlegern einen stetigen Einkommensstrom bieten können.

Was sind einige Beispiele für Blue-Chip-Aktien?

Einige Beispiele für Blue-Chip-Aktien sind Johnson & Johnson (JNJ), Berkshire Hathaway (BRK.A), JPMorgan Chase & Co. (JPM), The Walt Disney Co. (DIS), Cisco Systems Inc. (CSCO), Merck & Co. Inc. (MRK) und American Express Co. (AXP).

Wie entwickeln sich Blue-Chip-Aktien bei Marktabschwüngen?

Blue-Chip-Aktien sind bei Marktabschwüngen tendenziell stabiler als andere Aktienarten, da sie in ihrer Branche häufig führend sind und über eine solide finanzielle Grundlage verfügen. Auch wenn Blue-Chip-Aktien bei Marktabschwüngen immer noch einer gewissen Volatilität unterliegen können, halten sie sich tendenziell besser als andere Anlagen.

Sind Blue-Chip-Aktien für alle Anleger geeignet?

Obwohl Blue-Chip-Aktien im Allgemeinen als weniger riskant gelten als andere Anlagearten, sind sie nicht unbedingt für alle Anleger geeignet. Wie bei jeder Investition ist es wichtig, sich zu informieren, die damit verbundenen Risiken zu verstehen und einen Finanzberater zu konsultieren, bevor man eine Anlageentscheidung trifft. Darüber hinaus bieten Blue-Chip-Aktien möglicherweise nicht das gleiche Renditepotenzial wie andere Anlagearten, sodass Anleger, die höhere Renditen anstreben, sich woanders umsehen müssen.

Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten

Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.

Anmeldung

Keine anlageberatung. Die wertentwicklung der vergangenheit ist kein indikator für zukünftige ergebnisse.