expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

79% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading Terms

Short Squeeze Trading: Was ist das und wie funktioniert es?

Short Squeeze-Handel: Bilddarstellung der Short-Squeeze-Handelspyramide.

Short Squeeze Trading: Was ist das und wie funktioniert es?

Willkommen in der faszinierenden Welt des Short Squeeze Handels, in der die Markt volatilität floriert. Wie ist es also für einige Händler möglich, diese Wellen des Marktchaos zu bewältigen? Schnall dich an, während wir die Geheimnisse lüften, die Taktiken erforschen und die Geheimnisse hinter diesem adrenalingeladenen Handelsphänomen enthüllen. Was ist Short Squeeze Trading eigentlich und wie funktioniert es?

Was ist Short Squeeze?

Ein Short Squeeze ist ein Marktphänomen, das auftritt, wenn der Preis einer stark leerverkauften Aktie schnell steigt und Leerverkäufer gezwungen werden, ihre Positionen durch Aktienkauf abzudecken. Dies geschieht typischerweise, wenn eine Aktie mit einem hohen Maß an Leerverkäufen einem plötzlichen Anstieg des Kaufdrucks ausgesetzt ist, was dazu führt, dass der Kurs der Aktie schnell steigt.

Da Leerverkäufer sich beeilen, ihre Positionen zu verlassen, müssen sie Aktien zurückkaufen, um ihre Short-Positionen zu schließen treibt den Aktienkurs weiter in die Höhe. Der daraus resultierende Aufwärtsdruck kann einen sich selbst fortsetzenden Zyklus erzeugen, der zu potenziellen Gewinnen für diejenigen auf der Long-Seite des Handels führt. Short Squeezes können durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst werden, unter anderem durch Nachrichten, wie wir gleich sehen werden.

Wie funktioniert es?

Ein Short Squeeze umfasst typischerweise zwei unterschiedliche Phasen: die 'Short'-Position und den 'Squeeze'.

1. Short-Position: In der Anfangsphase gehen Händler, die einen Rückgang des Aktienkurses erwarten, Short-Positionen ein. Bei Leerverkäufen werden Aktien von einem Broker geliehen und auf dem Markt verkauft, mit der Erwartung, sie später zu einem niedrigeren Preis zurückzukaufen und an den Kreditgeber zurückzugeben. Die Leerverkäufer wollen von fallenden Aktienkursen profitieren. Je mehr Händler eine bestimmte Aktie leerkaufen, desto höher ist das Leerverkaufsinteresse, was auf eine höhere Anzahl ausstehender Leerverkaufspositionen hinweist.

2. Quetschen: Die 'Squeeze'-Phase tritt auf, wenn die Nachfrage nach der Aktie plötzlich steigt und deren Preis dadurch schnell steigt. Dieser Anstieg des Kaufdrucks kann auf verschiedene Katalysatoren zurückzuführen sein, beispielsweise auf positive Nachrichten, starke Gewinne oder eine koordinierte Anstrengung von Privatanlegern. Wenn der Aktienkurs steigt, müssen Leerverkäufer mit potenziellen Verlusten rechnen. Um ihre Verluste zu begrenzen und aus ihren Short-Positionen auszusteigen, sind sie gezwungen, die geliehenen und verkauften Aktien zurückzukaufen.

Hier verschärft sich der Druck: Da Leerverkäufer darum kämpfen, ihre Positionen durch den Kauf von Aktien zu decken, treibt ihre Kaufaktivität den Aktienkurs aufgrund der gestiegenen Nachfrage weiter in die Höhe. Dieser Aufwärtsdruck zwingt noch mehr Leerverkäufer dazu, ihre Positionen aufzugeben, da sie noch größere Verluste befürchten. Der Zyklus setzt sich fort, da der steigende Preis mehr Leerverkäufer zum Kauf veranlasst, wodurch eine Rückkopplungsschleife entsteht, die als Short Squeeze bekannt ist. Dieser Zyklus kann zu einem schnellen und dramatischen Anstieg des Aktienkurses führen.


Der Short Squeeze kann zu einem Kaskadeneffekt führen, der zu erheblichen Verlusten für Leerverkäufer führt und möglicherweise erhebliche Gewinne für diejenigen generiert, die Long-Positionen in der Aktie haben oder aus dem Squeeze Kapital schlagen können. Es ist wichtig zu beachten, dass Short Squeeze in der Regel nur von kurzer Dauer sind und der Aktienkurs sich schließlich stabilisieren oder fallen kann, sobald der Kaufdruck nachlässt und die Leerverkäufer ihre Positionen gedeckt haben.

Warum es zu Short Squeezes kommt

Short Squeezes entstehen aufgrund einer Kombination von Faktoren und Marktdynamik. Hier sind einige Gründe, warum Short Squeezes auftreten:

Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage

Short Squeezes können ausgelöst werden, wenn eine erhebliche Diskrepanz zwischen dem Angebot an Aktien, die für Leerverkäufe zur Verfügung stehen, und der Nachfrage nach diesen Aktien besteht. Wenn bei einer stark leerverkauften Aktie das Kaufinteresse unerwartet stark ansteigt, kann die Nachfrage nach Aktien schnell das verfügbare Angebot übersteigen, was zu einem Engpass führt.

Positive Nachrichten oder Katalysatoren

Positive Nachrichten oder unerwartete Entwicklungen rund um eine Aktie können als Auslöser für einen Short Squeeze wirken. Dazu können starke Gewinnberichte, günstige Regulierungsentscheidungen, innovative Produktankündigungen oder positive Branchentrends gehören. Solche Nachrichten könnten eine Welle bullischer Stimmung und Kaufaktivität auslösen, was Leerverkäufer dazu veranlassen würde, ihre Positionen neu zu bewerten und schnell auszusteigen.

Koordinierte Einkaufsbemühungen

In einigen Fällen können Short Squeezes durch eine gemeinsame Anstrengung von Privatanlegern oder Online-Communities orchestriert werden. Über Plattformen wie soziale Medien können Händler Kaufkampagnen koordinieren und andere dazu ermutigen, mitzumachen und eine konzentrierte Kaufkraft aufzubauen. Die kollektive Kaufkraft dieser Gruppen kann einen Short Squeeze durch überwältigende Leerverkäufer auslösen.

Erzwungene Kurzdeckung

Wenn Leerverkäufer mit steigenden Verlusten und dem Risiko weiterer Preissteigerungen konfrontiert werden, könnten sie gezwungen sein, Aktien zu kaufen, um ihre Positionen zu decken. Dieses Phänomen wird als Forced Short Covering bezeichnet. Da Leerverkäufer sich beeilen, Aktien zu kaufen, verstärken ihre Kaufaktivitäten die Aufwärtsdynamik und verstärken den Druck.

Psychologische Faktoren

Short Squeezes können auch durch psychologische Faktoren wie Angst und Panik ausgelöst werden. Wenn Leerverkäufer beobachten, wie der Aktienkurs schnell steigt, machen sie sich möglicherweise Sorgen über mögliche Verluste. Diese Angst könnte sich verstärken, wenn immer mehr Leerverkäufer ihre Positionen aufgeben, was zum Aufwärtsdruck auf den Aktienkurs beiträgt.

Short Squeeze vs. Leerverkauf

Short Squeeze und Short Selling sind zwei unterschiedliche Konzepte in der Welt des Handels und der Anlage. Hier ist eine Aufschlüsselung der wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden:

Short squeeze Leerverkäufe
Ein Short Squeeze ist ein Marktphänomen, das auftritt, wenn eine stark leerverkaufte Aktie einen schnellen und erheblichen Preisanstieg erfährt. Dies geschieht oft, wenn Leerverkäufer sich beeilen, Aktien zurückzukaufen, um ihre Positionen zu decken, was den Aktienkurs aufgrund des Anstiegs weiter in die Höhe treibt Nachfrage. Leerverkäufe sind eine Handelsstrategie, bei der ein Anleger Aktienanteile von einem Broker leiht und diese auf dem Markt verkauft die Erwartung, dass der Kurs der Aktie sinken wird. Der Anleger möchte die Aktien in Zukunft zu einem niedrigeren Preis zurückkaufen, um sie an den Kreditgeber zurückzugeben und von der Preisdifferenz zu profitieren.
Rascher Preisanstieg: Short Squeezes führen zu einem starken und plötzlichen Anstieg des Aktienkurses. Profit aus sinkenden Preisen: Leerverkäufer profitieren, wenn der Preis der Aktie, die sie leerverkauft haben, fällt.
Leerverkäufer verlassen Positionen: Short Squeeze werden ausgelöst, wenn Leerverkäufer sich beeilen, ihre Positionen durch den Rückkauf von Aktien zu decken. Ausleihen und Verkaufen: Leerverkäufer leihen sich Aktien von einem Broker und verkaufen sie auf dem Markt.
Erhöhter Kaufdruck: Wenn Leerverkäufer Aktien zurückkaufen, treibt die erhöhte Kaufaktivität den Aktienkurs noch weiter in die Höhe. Zuerst verkaufen, später kaufen: Leerverkäufer verkaufen zuerst (ohne die Aktien zu besitzen) und kaufen später zurück, um ihre Positionen zu schließen.
Potenzielle Gewinne für Long-Trader: Long-Trader, die die Aktie während eines Short Squeeze halten, können erhebliche Gewinne erzielen. Potenziell unbegrenzte Verluste: Leerverkäufer müssen mit unbegrenzten potenziellen Verlusten rechnen, wenn der Aktienkurs deutlich steigt.

Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten

Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.

Anmeldung

Beispiele

Die Short Squeeze-Episoden von GameStop und AMC Anfang 2021 waren bemerkenswerte Beispiele dafür, wie Short Squeezes sich auf stark leerverkaufte Aktien auswirken können. Hier ist eine vereinfachte Erklärung dessen, was passiert ist:

GameStop:

GameStop (GME), ein in Schwierigkeiten geratener Einzelhändler für Videospiele, wurde von Hedgefonds aufgrund seines vermeintlich rückläufigen Geschäftsmodells stark geshortet. Eine Gruppe von Privatanlegern im Reddit-Forum r/WallStreetBets bemerkte das hohe Short-Interesse an GameStop und sah eine Gelegenheit, den Aktienkurs in die Höhe zu treiben. Über Social-Media-Plattformen und Online-Communities koordinierten diese Kleinanleger eine massive Kaufkampagne, um andere zum Kauf von GameStop-Aktien zu ermutigen.

Die kollektive Kaufkraft der Privatanleger führte zu einem deutlichen Anstieg des Aktienkurses von GameStop. Im Januar 2021 lag der Preis für GameStop-Aktien bei etwas unter 20 US-Dollar, doch im März 2021 stieg ihr Wert sprunghaft auf 480 US-Dollar. Da der Preis schnell stieg, löste dies einen Short Squeeze aus.

Als der Aktienkurs in die Höhe schoss, mussten Leerverkäufer zunehmende Verluste hinnehmen und waren gezwungen, Aktien zurückzukaufen, um ihre Positionen zu decken, was den Preisanstieg noch weiter anheizte. Aufgrund der schnellen und unvorhersehbaren Bewegungen des Marktes erlebte die Aktie eine extreme Volatilität mit großen Kursschwankungen und Handelsstopps.

AMC:

Eine ähnliche Abfolge von Ereignissen ereignete sich bei AMC Entertainment, einer angeschlagenen Kinokette, die ebenfalls von Hedgefonds stark geshortet wurde. Privatanleger auf Plattformen wie Reddit mobilisierten erneut, um die AMC-Aktie zu unterstützen. Sie schlossen sich zusammen, förderten die Idee, „die Linie zu halten“ und ermutigten andere, AMC-Aktien zu kaufen und zu halten. Dieser massive Zustrom von Einzelhandelskäufen ließ den Aktienkurs von AMC in die Höhe schnellen und löste einen Short Squeeze aus, da Leerverkäufer sich beeilten, ihre Positionen einzudecken.

Die Short Squeezes von GameStop und AMC erregten große Aufmerksamkeit in den Medien, zogen das Interesse sowohl von Privatanlegern als auch von institutionellen Anlegern auf sich und wirkten sich weiter auf die Marktstimmung und Preisbewegungen aus. Diese Episoden verdeutlichten die Macht koordinierter Kaufbemühungen von Privatanlegern und die möglichen Folgen für Leerverkäufer, die in Schwierigkeiten geraten.

Sie betonten auch den Einfluss von Online-Communities auf die Förderung der Marktdynamik und die Herausforderung traditioneller institutioneller Kräfte. Es ist wichtig zu beachten, dass die in diesen Fällen beobachtete Volatilität und die schnellen Preissteigerungen außergewöhnlich waren und nicht repräsentativ für das typische Marktverhalten waren.

Abschluss

Während Short Squeezes für Händler lukrative Möglichkeiten bieten können, bergen sie auch Risiken und potenzielle Fallstricke. Es ist für Einzelpersonen von entscheidender Bedeutung, gründliche Recherchen durchzuführen, die Marktdynamik zu verstehen und ihr Risiko angemessen zu verwalten, bevor sie sich darauf einlassen.

Es ist jedoch ebenso wichtig zu erkennen, dass Short Squeezes weitreichendere Auswirkungen auf den Finanzmarkt haben können. Sie stellen die traditionelle Dynamik von Angebot und Nachfrage in Frage und können volatile Bedingungen schaffen, die sich nicht nur auf einzelne Aktien, sondern auch auf die allgemeine Marktstabilität auswirken.

Was ist Ihr Handelsstil?

Unabhängig vom Spielfeld ist die Kenntnis Ihres Stils der erste Schritt zum Erfolg.

Das Quiz machen

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit garantiert oder prognostiziert die zukünftige Wertentwicklung nicht. Dieser Artikel dient lediglich allgemeinen Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar.