expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading Terms

Bull run: Bedeutung und Beispiele im Trading

Bullenlauf: Ein blauer Bulle sprintet inmitten einer Menschenmenge.

Wenn Sie sich beispielsweise schon einmal das Bitcoin-Preisdiagramm angesehen haben, wissen Sie, dass es wie eine Achterbahn auf und ab gehen kann. Manchmal schießt es wirklich hoch in die Höhe, ein Phänomen, das im Handel als „bull run“ bezeichnet wird.

Ein bull run findet statt, wenn die Preise von Aktien, Kryptowährungen oder anderen Vermögenswerten über einen bestimmten Zeitraum hinweg weiter steigen. Es ist wie eine Stampede von Bullen, die nach vorne stürmen und die Preise immer weiter in die Höhe treiben. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

Keine Provisionen, keine Aufschläge.
17/06 - 21/06, 00:00 - 21:00 UTC
USDZAR & BTCEUR

*Der Handel mit Kryptowährungen ist je nach Ihrem Wohnsitzland möglicherweise nicht verfügbar.

Handel jetzt

Was ist ein bull run?

Ein bull run im Handel bezeichnet eine Periode, in der die Preise von Aktien, Kryptowährungen oder anderen Vermögenswerten im Laufe der Zeit stetig steigen. Es ist wie eine Welle der Positivität auf dem Markt, bei der sich Anleger zuversichtlich und optimistisch fühlen, zu kaufen, weil sie glauben, dass die Preise weiter steigen werden. Während eines bull run gibt es normalerweise eine erhöhte Handelsaktivität, da mehr Leute mitmachen wollen. Es wird als „Bullenlauf“ bezeichnet, weil Bullen nach vorne stürmen und Stärke und Aufwärtsbewegung symbolisieren. Bullenläufe können jedoch nicht ewig dauern, und irgendwann kann der Markt einen Abschwung erleben, der zu einer Phase der Stabilität oder des Rückgangs führt, die als „Bärenmarkt“ bezeichnet wird.

Was ist ein Beispiel für einen bull run ?

Nehmen wir an, Sie behalten Ethereum heute im Auge und überprüfen seinen Wert in einem Preisdiagramm. Stellen Sie sich vor, Sie bemerken, dass der Preis von Ethereum in den letzten Wochen stetig gestiegen ist. Das ist ein bull run in Aktion.

Beispielsweise war Ethereum vor ein paar Wochen noch 2.000 USD pro Coin wert. Doch jetzt ist der Wert auf 4.000 USD pro Coin gestiegen. Das ist eine enorme Steigerung!

Während dieses bull run interessieren sich immer mehr Menschen für Ethereum. Sie sehen, dass sein Wert steigt, und denken, dass es eine gute Investition ist. Also beginnen sie, Ethereum zu kaufen, was den Preis noch weiter in die Höhe treibt.

Die Leute sind vielleicht von Ethereum begeistert, weil sie an die Technologie glauben, wie Smart Contracts und dezentrale Finanzen. Außerdem könnte es in der Kryptowelt große Neuigkeiten oder Ereignisse geben, die die Aufregung anheizen.

Während eines bull run kann es einem vorkommen, als würde jeder über Ethereum und darüber reden, wie viel Geld er damit verdient. Aber denken Sie daran, Bullenläufe dauern nicht ewig. Irgendwann könnte der Preis einen Höchststand erreichen und die Dinge könnten sich verlangsamen oder sogar in die entgegengesetzte Richtung gehen. Daher ist es wichtig, informiert zu bleiben und vorsichtig zu sein, auch in aufregenden Zeiten wie einem bull run.

Profitieren Sie von der Volatilität auf den Kryptowährungsmärkten
Beziehen Sie eine Position zu sich bewegenden Kryptowährungspreisen. Verpassen Sie keine Gelegenheit.
Anmeldung

Wie lange dauern Bullenläufe?

Bullenläufe im Handel können sehr unterschiedlich lange dauern. Sie können Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern, abhängig von verschiedenen Faktoren wie Marktbedingungen, Anlegerstimmung und externen Ereignissen.

Schauen wir uns historische Beispiele für Bullenläufe bei realen Vermögenswerten wie Bitcoin an:

  • Bitcoin-Bullenlauf 2017: Eines der bekanntesten Beispiele ist der bull run von Bitcoin im Jahr 2017. In diesem Zeitraum stieg der Preis von Bitcoin von rund 1.000 USD zu Beginn des Jahres auf fast 20.000 USD im Dezember. Der bull run dauerte ungefähr 11 Monate, von Anfang 2017 bis zum Jahresende.
  • Bitcoin-Bullenlauf 2020-2021: Ein weiterer bemerkenswerter bull run ereignete sich erst vor Kurzem, beginnend Ende 2020 und bis Anfang 2021. Während dieser Zeit stieg der Bitcoin-Preis von rund 10.000 USD auf über 60.000 USD und erreichte damit neue Allzeithochs. Dieser bull run dauerte etwa sechs bis sieben Monate.
  • Gold bull run der 2000er Jahre: Obwohl dies nicht mit Bitcoin zusammenhängt, erlebte der Goldpreis - XAUUSD in den frühen 2000er Jahren ebenfalls einen erheblichen bull run. Von etwa 2001 bis 2011 stieg der Goldpreis erheblich an, getrieben von Faktoren wie wirtschaftlicher Unsicherheit, Inflations- Ängsten und erhöhter Nachfrage aus den Schwellenländern. Dieser bull run dauerte etwa ein Jahrzehnt.

Wie man während eines bull run handelt

  1. Eröffnen Sie ein Konto bei einem seriösen Broker: Beginnen Sie damit, ein Konto bei einem seriösen Broker zu eröffnen, der den Handel mit verschiedenen Instrumenten wie Kryptowährungen, Aktien, Forex und Rohstoffen anbietet. Wählen Sie einen Broker wie Skilling, der mehrere globale Instrumente zum Handeln anbietet.
  2. Recherchieren Sie: Bevor Sie mit dem Handel beginnen, nehmen Sie sich die Zeit, den Markt zu recherchieren, der Sie interessiert, egal ob es sich um Kryptowährungen, Aktien, Forex oder Rohstoffe handelt. Informieren Sie sich über die Vermögenswerte, mit denen Sie handeln möchten, ihre Preisbewegungen und die Faktoren, die ihren Wert während eines bull run beeinflussen könnten.
  3. Erstellen Sie einen Handelsplan: Entwickeln Sie einen Handelsplan, der Ihre Ziele, Ihre Risikobereitschaft und Ihre Handelsstrategie umreißt. Entscheiden Sie, wie viel Kapital Sie investieren möchten, wie viel Sie bei jedem Handel riskieren möchten und wo Ihre Ein- und Ausstiegspunkte liegen. Ein Plan hilft Ihnen, während eines bull run diszipliniert und konzentriert zu bleiben.
  4. Beobachten Sie den Markt: Behalten Sie den Markt während des bull run genau im Auge. Achten Sie auf Trends, Preisbewegungen und alle Nachrichten oder Ereignisse, die sich auf die von Ihnen gehandelten Vermögenswerte auswirken könnten. Verwenden Sie technische analyse und Indikatoren, um potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren.
  5. Platzieren Sie Ihre Trades: Sobald Sie Ihre Recherchen abgeschlossen und einen Handelsplan erstellt haben, ist es an der Zeit, Ihre Trades zu platzieren. Verwenden Sie die Handelsplattform Ihres Brokers, um Ihre Trades auszuführen, egal ob Sie Vermögenswerte kaufen oder verkaufen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Handelsplan befolgen und sich an Ihre vorgegebene Risikomanagement- Strategie halten.
  6. Verwalten Sie Ihre Positionen: Nachdem Sie Ihre Trades platziert haben, überwachen Sie Ihre Positionen genau. Behalten Sie die Performance Ihrer Trades im Auge und seien Sie bereit, Ihre Strategie bei Bedarf anzupassen. Erwägen Sie die Einrichtung von Stop-Loss-Orders, um Ihre Verluste zu begrenzen, und Take-Profit-Orders, um Gewinne zu sichern, wenn sich der Markt zu Ihren Gunsten entwickelt.
  7. Bleiben Sie informiert und flexibel: Bleiben Sie schließlich über Marktentwicklungen informiert und bleiben Sie bei Ihrem Handelsansatz flexibel. Bullenläufe können volatil sein und die Preise können sich schnell ändern. Seien Sie also darauf vorbereitet, sich an veränderte Marktbedingungen anzupassen. Lernen Sie weiter und verfeinern Sie Ihre Handelsfähigkeiten, während Sie Erfahrung im Handel während Bullenläufen sammeln.

FAQs

1. Was ist ein bull run im Trading?

Ein bull run im Handel bezeichnet einen Zeitraum, in dem die Preise von Vermögenswerten wie Aktien, Kryptowährungen oder Rohstoffen im Laufe der Zeit kontinuierlich steigen. Er deutet auf einen starken Aufwärtstrend am Markt hin.

2. Was sind die Ursachen für einen bull run?

Bullenmärkte können durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, darunter positive ökonomische indikatoren, Optimismus der Anleger, hohe Unternehmensgewinne, eine günstige Regierungspolitik und eine steigende Nachfrage nach Vermögenswerten.

3. Wie lange dauern Bullenläufe?

Die Dauer von Bullenläufen kann sehr unterschiedlich sein. Sie können Wochen, Monate oder sogar Jahre dauern, je nach Marktbedingungen und anderen Faktoren. Einige Bullenläufe können kurzlebig sein, während andere sich über einen längeren Zeitraum erstrecken können.

4. Wie erkenne ich einen bull run?

Bullenläufe sind durch anhaltende Aufwärtsbewegungen der Preise auf dem Markt gekennzeichnet. Händler achten häufig auf Anzeichen wie höhere Hochs und höhere Tiefs in Preisdiagrammen, steigende Handelsvolumina und eine positive Marktstimmung, um einen bull run zu erkennen.

5. Sollte ich während eines bull run investieren?

Investitionen während eines bull run können profitabel sein, bergen aber auch Risiken. Es ist wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen, eine solide Anlagestrategie zu haben und Ihr Risiko sorgfältig zu managen. Vermeiden Sie impulsive Entscheidungen und ziehen Sie in Erwägung, einen Finanzberater zu konsultieren.

6. Welche Strategien gibt es für den Handel während eines bull run?

Zu den Strategien für den Handel während eines bull run gehören Trendfolge, momentum trading, Kauf bei Kursrückgängen und die Verwendung technische analyse zur Identifizierung von Einstiegs- und Ausstiegspunkten. Es ist entscheidend, einen klar definierten Handelsplan zu haben und sich daran zu halten.

7. Wie kann ich meine Gewinne während eines bull run schützen?

Um Ihre Gewinne während einer bull run zu schützen, sollten Sie Risikomanagementtechniken in Betracht ziehen, wie z. B. das Setzen von Stop-Loss-Orders zur Begrenzung potenzieller Verluste, die Mitnahme von Teilgewinnen auf vordefiniertem Niveau und die Diversifizierung Ihres Anlageportfolios zur spread.

8. Welche Risiken bestehen beim Handel während einer bull run?

Bullenmärkte bieten zwar Gewinnchancen, bringen aber auch Risiken mit sich. Zu diesen Risiken zählen Marktvolatilität, das Potenzial für plötzliche Kursrückgänge, die Überbewertung von Vermögenswerten und die Möglichkeit, Chancen zur Gewinnmitnahme zu verpassen.

9. Kann es in verschiedenen Anlageklassen zu Bullenläufen kommen?

Ja, Bullenläufe können in verschiedenen Anlageklassen auftreten, darunter Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe und Devisen. Die Faktoren, die Bullenläufe auslösen, können je nach Anlageklasse und Marktbedingungen variieren.

10. Kann man vorhersagen, wann es zu einem bull run kommt?

Es ist schwierig, mit Sicherheit vorherzusagen, wann ein bull run stattfindet, da dies von zahlreichen Faktoren und der Marktdynamik abhängt. Während Händler technische und fundamentale Analysen verwenden können, um potenzielle Trends zu identifizieren, gibt es auf dem Markt keine Garantien, und unerwartete Ereignisse können den Zeitpunkt von Bullenmärkten beeinflussen.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Keine Provisionen, keine Aufschläge.
17/06 - 21/06, 00:00 - 21:00 UTC
USDZAR & BTCEUR
*Der Handel mit Kryptowährungen ist je nach Ihrem Wohnsitzland möglicherweise nicht verfügbar.
Handel jetzt