expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Krypto-Handel

Daytrading mit Krypto – wie ist das und wie kann ich anfangen?

Day-Trading-Krypto: Bilddarstellung eines Händlers, der Bitcoin vor einem Computer handelt.

Wie sieht Daytrading mit Kryptowährungen aus?

Mit der jüngsten Genehmigung des Bitcoin-Spot-ETF durch die SEC und der Halbierung von Bitcoin im April 2024 sind die Kryptomärkte in letzter Zeit in Bewegung geraten, und eine Möglichkeit, davon zu profitieren, ist der Tageshandel.

Beim Tageshandel auf den Kryptomärkten müssen Sie täglich aktiv mit den führenden Krypto-Assets handeln und dabei die am besten geeigneten Handelsstrategien anwenden. Daytrading ist vor allem ein Synonym für Devisenhandel, aber Kryptowährungen werden auch zu einem beliebten Instrument für Daytrader, einfach aufgrund der Liquidität und Volatilität, die auf dem Kryptomarkt herrscht.

Folglich wird es immer einfacher, Ihre Trades aufeinander abzustimmen, und die Volatilität bedeutet, dass es immer eine Chance gibt, von steigenden oder fallenden Kryptowerten zu profitieren.

Profitieren Sie von der Volatilität auf den Kryptowährungsmärkten
Beziehen Sie eine Position zu sich bewegenden Kryptowährungspreisen. Verpassen Sie keine Gelegenheit.
Anmeldung

Was ist Daytrading-Krypto?

Das Ziel eines Daytraders auf den Kryptomärkten besteht darin, die Handelssitzung mit Vermögenswerten zu beenden, die einen höheren Wert haben als zu Beginn der Handelssitzung. Beim Daytrading geht es darum, täglich kleine, inkrementelle Gewinne aus den Märkten mitzunehmen.

Der Begriff „Daytrader“ wurde auf den herkömmlichen Finanzmärkten geprägt, wobei Einzelhändler an den Werktagen der Woche begannen, täglich zu handeln. Es spielt keine Rolle, ob Sie Daytrading mit Krypto, Devisen oder Rohstoffen betreiben, als Daytrader werden Sie niemals über Nacht Positionen auf dem Markt offen lassen. Das liegt daran, dass Sie Preisbewegungen während derselben Handelssitzung und nicht über mehrere Tage hinweg ausnutzen möchten.

Die effizientesten Krypto-Daytrader verfügen über ein solides Verständnis der Kryptowährungen, mit denen sie handeln. Dadurch erhalten sie eine fundierte Fundamentalanalyse jedes Krypto-Assets und können Gelegenheiten für positive und negative Stimmungen auf dem Markt erkennen.

Darüber hinaus werden sich Krypto-Daytrader auch stark auf technische Analysen stützen, um Handelsaspekte zu formulieren. Dies umfasst in der Regel Diagramme und Indikatoren, um potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte für Krypto-Day-Trades darzustellen.

So beginnen Sie mit dem Daytrading von Kryptowährungen

Zuallererst müssen Sie sich für Ihren Krypto-Daytrading-Stil entscheiden. Werden Sie Kryptowährungen über eine Kryptowährungsbörse oder über Differenzkontrakte (CFDs) handeln? Eine Kryptowährungsbörse scheint auf den ersten Blick die sinnvollste Option zu sein, doch der tägliche Handel mit Kryptos über eine Börse birgt Risiken.

Zunächst benötigen Sie eine Kryptowährungs-Wallet, um die Kryptowährungen, die Sie den ganzen Tag über kaufen und verkaufen, aufzubewahren. Es besteht immer das Risiko, dass Sie die privaten Schlüssel zu Ihrem Krypto-Wallet verlieren, was dazu führen könnte, dass Ihre Krypto-Vermögenswerte für immer verloren gehen. Bei Krypto-CFDs müssen Sie die zugrunde liegende Kryptowährung, mit der Sie handeln, nicht physisch besitzen und verwalten. Sie spekulieren einfach über die Richtung des Preises des Basiswerts. Wenn Sie glauben, dass der Preis einer Kryptowährung steigen wird, würden Sie eine Long-Position (Kauf) eingehen.

Wenn Sie alternativ glauben, dass der Preis einer Kryptowährung fallen wird, würden Sie eine Short-Position (Verkauf) eingehen. Wenn sich der Preis zu Ihren Gunsten entwickelt, können Sie den Handel mit Gewinn abzüglich Ihrer Handelskosten abschließen.

Angesichts der beispiellosen Volatilität auf den Kryptowährungsmärkten – wir sprechen von einem Potenzial für Schwankungen von 5–10 % innerhalb von 24 Stunden – ist es wichtig, sich mit Risikomanagement Tools wie Stop-Loss- und Take-Profit-Orders, um Ihr Risiko zu begrenzen.

Strategien des Tageshandels mit Krypto

1. Scalping

Krypto-Daytrader verwenden typischerweise Scalping als ihre grundlegende Handelsstrategie. Dabei werden geringfügige Preisbewegungen ausgenutzt, die in extrem kurzen Zeiträumen auftreten, oft nur wenige Minuten oder sogar Sekunden. Scalper nutzen Marktineffizienzen oder Liquiditätslücken zwischen der Geld- (Kauf) und der Brief- (Verkaufsspanne) aus, um kleine Gewinnticks bei geringstem Risiko mitzunehmen.

2. Range-Trading

Range Trading ist eine der gängigsten Krypto-Handelsstrategien, die auf technischer Analyse basiert und auf der Identifizierung von Unterstützungs- und Widerstandsbereichen für eine Kryptowährung basiert. Candlestick-Charts können Preise anzeigen, bei denen das Angebot die Nachfrage übersteigt und umgekehrt. Eine gängige Strategie besteht darin, eine Kryptowährung auf ihrem Unterstützungsniveau zu kaufen und den Handel durch Leerverkauf (Verkauf) zu schließen, sobald sie ihr Widerstandsniveau erreicht hat.

3. Fundamentalanalyse

Fundamentalanalysestrategien basieren eher auf menschlichen Gefühlen als auf technischen Analysen. Daytrader müssen die Wahrnehmung und Reaktion der Verbraucher auf Nachrichten rund um die betreffende Kryptowährung überwachen. Es liegt an Ihnen, zu interpretieren, ob Pressemitteilungen zu einer bestimmten Kryptowährung eine positive oder negative Marktstimmung hervorrufen.

4. Arbitrage

Einige Krypto-Daytrader werden Arbitrage als Teil ihres Daytrading-Arsenals einsetzen. Dabei handelt es sich um den Kauf einer Kryptowährung an einer Börse und den sofortigen Verkauf des Vermögenswerts zu einem höheren Preis an einer anderen Börse. Die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis ist der Gewinn aus der Arbitrage. Dies ist am effektivsten, wenn Sie Kryptos an mehreren Börsen handeln, die ständige Unterschiede in ihrem Spread aufweisen, d. h. der Lücke zwischen Kauf- und Verkaufspreis.

FAQs

1. Kryptowährungen, die Sie für den Tageshandel in Betracht ziehen sollten

Bitcoin ist eine Kryptowährung mit echter globaler Anziehungskraft. Es verfügt über die höchste Liquidität aller Krypto-Assets und Liquidität ist einer der Hauptfaktoren, auf die man bei einem Krypto-Tageshandel achten sollte. Das liegt daran, dass liquide Kryptomärkte es einfacher machen, Ihre Kauf- und Verkaufsaufträge auszuführen. Illiquide Krypto-Assets, die weniger bekannt sind, neigen zu Lücken im Orderbuch, was dazu führt, dass Sie beim Öffnen oder Schließen Ihrer Position einen schlechteren Preis annehmen müssen.

2. Wie viel Geld benötige ich, um mit dem Daytrading von Kryptowährungen zu beginnen?

Es spielt keine Rolle, wie viel Geld Sie haben, um mit dem Tageshandel mit Kryptowährungen zu beginnen. Der Schlüssel liegt darin, sicherzustellen, dass Sie die Handelsbank, über die Sie verfügen, verantwortungsvoll verwalten. Das bedeutet, dass Sie bei Ihren Krypto-Trades ein nachhaltiges Risikomanagement einführen, indem Sie pro Trade nur ein Risiko von 1 % Ihrer Gesamtbank eingehen. Dies stellt sicher, dass Sie Ihre Verluste begrenzen und Ihr Kapital mit einer profitablen Strike-Rate vermehren können.

3. Wie kann ich mit dem Daytrading von Kryptowährungen und CFDs beginnen?

Um zu beginnen, müssen Sie ein Konto eröffnen bei einer Kryptowährungsbörse oder einem Broker wie Skilling , der Krypto-CFDs anbietet. Entwickeln Sie dann eine Handelsstrategie, legen Sie ein Budget fest und beginnen Sie mit dem Handel.

4. Welche Risiken sind mit dem Daytrading von Kryptos verbunden?

Zu den Risiken gehören mögliche große Verluste aufgrund der hohen Volatilität auf dem Kryptowährungsmarkt und das Risiko, einen unzuverlässigen Broker oder eine unzuverlässige Börse zu wählen.

Ihre nächsten Schritte

Wenn Sie mehr über den Prozess des Kryptohandels erfahren möchten, lesen Sie unbedingt diese zusätzlichen Leitfäden, um Ihr Wissen zu vertiefen:

1. Ein Blick auf die nützlichsten CFD-Handelstipps für Anfänger

Da Sie hier bei Skilling mit Krypto-CFDs handeln können, ist es wichtig, das Konzept der CFDs zu beherrschen, bevor Sie beginnen.

2. Die Volatilität von Bitcoin

Erfahren Sie alles Wissenswerte über die Volatilität von Bitcoin und was Sie beim Handel beachten müssen.

3. Die Vor- und Nachteile des Bitcoin-Handels

Machen Sie sich mit den Vor- und Nachteilen des Daytradings der bekanntesten Kryptowährung Bitcoin vertraut.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Profitieren Sie von der Volatilität auf den Kryptowährungsmärkten
Beziehen Sie eine Position zu sich bewegenden Kryptowährungspreisen. Verpassen Sie keine Gelegenheit.
Anmeldung