expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading strategien

Schwellenländer im Jahr 2023: Risiken und Chancen für Anleger

Schwellenländer: Eine Karte mit Länderflaggen, die Schwellenländer repräsentieren.

Schwellenländer rücken zunehmend in den Mittelpunkt von Anlegern, die auf der Suche nach hohen Renditen sind, aber was sind die Risiken und Chancen im Jahr 2023? Im Folgenden untersuchen wir, welche Länder als Schwellenländer im Jahr 2023 gelten und welche Chancen und Herausforderungen eine Investition in diese dynamischen Volkswirtschaften mit sich bringt.

Was sind Schwellenländer?

Schwellenländer, auch bekannt als Entwicklungsländer, sind in den letzten Jahren zu einem heißen Thema geworden. Da sich die Weltwirtschaft verändert und weiterentwickelt, werden diese Länder zunehmend als Schlüsselakteure für die Zukunft des internationalen Handels und der internationalen Investitionen angesehen. Aber was genau sind Schwellenländer und warum sind sie so wichtig? Im Wesentlichen handelt es sich um Volkswirtschaften, die sich im Prozess des Wachstums und der Modernisierung befinden, aber noch nicht vollständig entwickelt sind. Dies kann ein breites Spektrum an Ländern und Regionen umfassen, von China und Indien bis hin zu Teilen Lateinamerikas und Afrikas, wie wir weiter unten sehen werden. Trotz der Herausforderungen und Risiken, die mit Investitionen in diese Märkte einhergehen, glauben viele Experten, dass sie in den kommenden Jahren ein enormes Wachstums- und Renditepotenzial bieten.

Merkmale von Schwellenländern

Zu den gemeinsamen Merkmalen von Schwellenländern gehören:

Starkes Wirtschaftswachstum

Diese Märkte zeichnen sich durch hohe Wirtschaftswachstumsraten aus, die auf Faktoren wie eine wachsende Mittelschicht, wachsende Verbrauchermärkte und zunehmende Investitionen in die Infrastruktur zurückzuführen sind. Dieses Wachstum wird häufig durch eine starke Inlandsnachfrage, exportorientierte Industrien und eine günstige Regierungspolitik vorangetrieben.

Hohes Pro-Kopf-Einkommen

Das Pro-Kopf-Einkommen ist in diesen Märkten typischerweise niedriger als in entwickelten Märkten, steigt aber rasch an. Wenn die Wirtschaft wächst und mehr Menschen in den Arbeitsmarkt eintreten, steigen die Einkommen, was zu einem höheren Lebensstandard und einem höheren Konsum führt.

Liquide Aktien- und Schuldenmärkte

Sie verfügen oft über gut entwickelte Aktien- und Schuldenmärkte, die zunehmend für ausländische Investoren zugänglich sind. Dies ermöglicht es Unternehmen, Kapital zur Finanzierung ihres Wachstums zu beschaffen, und Anlegern, ihre Portfolios zu diversifizieren und von höheren Renditen zu profitieren.

Zugänglichkeit für ausländische Investoren

Aufgrund ihres hohen Wachstumspotenzials und relativ niedrigen Arbeitskosten sind sie häufig für Investoren attraktiv. In den letzten Jahren haben viele Schwellenländer ihre Investitionsvorschriften liberalisiert, um ausländischen Investoren den Zugang zu ihren Märkten zu erleichtern.

Zuverlässiges Regulierungssystem

Entwicklungsmärkte mit einem zuverlässigen Regulierungssystem sind für Investoren attraktiver, weil sie ein stabiles Geschäftsumfeld bieten. Transparente, vorhersehbare und konsequent durchgesetzte Vorschriften tragen dazu bei, Risiken zu reduzieren und Investitionen zu fördern.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Schwellenländer über alle diese Merkmale verfügen und dass es erhebliche Unterschiede hinsichtlich der wirtschaftlichen und politischen Stabilität, der Marktgröße und des Wachstumspotenzials geben kann. Darüber hinaus können sich die Merkmale dieser Märkte im Laufe der Zeit ändern, da sich diese Volkswirtschaften weiterentwickeln und reifen.

Risiken und Chancen der Schwellenländer

RISIKEN GELEGENHEITEN
Politische Instabilität: Sie können anfälliger für politische Instabilität sein als entwickelte Märkte. Diese Instabilität kann die Form von Änderungen in der Regierungspolitik, politischen Unruhen oder Bürgerkrieg annehmen. Politische Instabilität kann zu Unsicherheit und Störungen führen Geschäftsbetrieb, was sich negativ auf Investitionen auswirken kann. Große und wachsende Verbrauchermärkte: Sie haben oft eine große Bevölkerung und eine wachsende Mittelschicht mit zunehmender Kaufkraft. Dies kann zu einer erheblichen Nachfrage nach Konsumgütern und Dienstleistungen führen, darunter Automobile, Elektronik und Finanzprodukte.
Inländische Infrastrukturprobleme: Sie verfügen möglicherweise über eine unterentwickelte Infrastruktur, einschließlich schlechter Straßen, unzureichender Stromversorgung und eingeschränktem Zugang zu Technologie. Diese Probleme können es Unternehmen erschweren, effizient zu arbeiten, was sich auf Gewinne und Anteile auswirken kann Preise. Ergiebige natürliche Ressourcen: Viele Schwellenländer verfügen über eine Fülle natürlicher Ressourcen, darunter Öl, Gas, Mineralien und landwirtschaftliche Produkte. Dies kann für Anleger Möglichkeiten schaffen, sich an Sektoren wie Energie, Bergbau usw. zu beteiligen Landwirtschaft.
Währungsvolatilität: Währungen von Schwellenländern können volatiler sein als wichtige Währungen wie der US-Dollar, der Euro oder der Yen. Faktoren wie Inflation, Handelsungleichgewichte und Änderungen der Zinssätze können dazu führen, dass der Währungswert schnell schwankt . Dies kann Risiken für Anleger mit sich bringen, die auf diese Währungen lautende Anlagen halten. Zugang zu unterbewerteten Vermögenswerten: Sie bieten möglicherweise Zugang zu unterbewerteten Vermögenswerte wie z Aktien, Anleihen und Immobilien. Dies kann Chancen für Anleger schaffen, von niedrigen Bewertungen und potenziellem Wachstum zu profitieren.
Illiquide Aktien: Schwellenländer können auch über weniger liquide Aktienmärkte verfügen, was für Anleger, die Wertpapiere schnell kaufen oder verkaufen müssen, zu Herausforderungen führen kann. Dies kann zu Preisvolatilität und Schwierigkeiten bei der Suche nach Käufern führen. Technologische Innovation: Schwellenländer entwickeln sich zunehmend zu Zentren für technologische Innovation, insbesondere in Bereichen wie Fintech, Biotechnologie und künstlicher Intelligenz. Dies kann Möglichkeiten für Investoren schaffen, sich an neuen und innovativen Sektoren zu beteiligen.

Sind Sie bereit, Ihre CFD-Handelsreise anzutreten?

Warten Sie nicht, entdecken Sie noch heute unseren ausführlichen Leitfaden!

Anmeldung

Copy of y (42)

Welche Länder gelten im Jahr 2023 als Schwellenländer?

Im Jahr 2023 gehören Brasilien, die Türkei, Russland, Indien und China zu den Ländern, die ein schnelles Wirtschaftswachstum und eine schnelle Entwicklung erleben. Es gibt auch andere Schwellenländer wie Bahrain, Saudi-Arabien, Iran, Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Oman und Irak, die reich an Ölexporten sind. Allerdings verlassen sich viele dieser Länder für ihr Wirtschaftswachstum stark auf ihre Ölindustrie und konzentrieren sich kaum auf die Diversifizierung ihrer Volkswirtschaften. Infolgedessen könnte ein Rückgang der Ölpreise erhebliche Auswirkungen auf ihre Volkswirtschaften haben und die Schaffung von Arbeitsplätzen und das Wachstum des Privatsektors behindern.

Mehrere weitere Schwellenländer liegen in Osteuropa, insbesondere in der ehemaligen Sowjetunion. Zu diesen Ländern gehören Lettland, Rumänien, Bulgarien, die Tschechische Republik, Ungarn, Slowenien und die Slowakei. Aufgrund ihrer früheren Erfahrungen im Kommunismus sind diese Länder wirtschaftlich nicht so entwickelt wie ihre westeuropäischen Pendants und arbeiten immer noch an der Verbesserung ihrer Wirtschaft. Der Schwerpunkt der Europäischen Union liegt jedoch auf der Förderung von wirtschaftlicher Gerechtigkeit und Wachstum in allen europäischen Ländern, auch in denen, die einst Teil der Sowjetunion waren. Dies sollte dazu beitragen, die Wirtschaftsaussichten und die Lebensqualität in diesen Ländern im Laufe der Zeit zu verbessern. Darüber hinaus ist Kasachstan ein weiteres Schwellenland, das einst Teil der Sowjetunion war, aber in Zentralasien und nicht in Europa liegt.

Es gibt auch zahlreiche andere aufstrebende Kontinente, die in verschiedenen Teilen der Welt vertreten sind, wie z. B. Afrika (einschließlich Algerien, Tunesien, Marokko und Südafrika), Südasien (wie Indonesien, Sri Lanka und Bangladesch) und Südasien Amerika (einschließlich Argentinien, Chile und Kolumbien) und die Südpazifikregion. Diese Länder erleben ein schnelles Wirtschaftswachstum und eine schnelle Entwicklung und arbeiten daran, ihre Wirtschaft durch verschiedene Maßnahmen wie Infrastrukturentwicklung, Auslandsinvestitionen und Schaffung von Arbeitsplätzen zu verbessern Schaffung. Daher dürften diese Schwellenländer im Laufe der Zeit eine immer bedeutendere Rolle in der Weltwirtschaft spielen.

Ist eine Investition in Schwellenländer eine praktikable Option?

Im Jahr 2023 könnten Schwellenländer aufgrund mehrerer Faktoren für globale Anleger attraktiver werden:

China wird voraussichtlich einen wachstumsfreundlicheren Ansatz verfolgen

Es wird erwartet, dass China einen wachstumsfreundlicheren Ansatz verfolgt und seinen Schwerpunkt von den Zielen Sicherheit und soziale Stabilität verlagert, die in den letzten zwei Jahren im Vordergrund gestanden haben. Laut Ökonomen von Morgan Stanley wird diese Änderung der Haltung der wirtschaftlichen Entwicklung Priorität einräumen, was das Wachstum im Land ankurbeln könnte.

Darüber hinaus hat China kürzlich seine Null-COVID-Politik beendet, und infolgedessen wird erwartet, dass die Wirtschaft wieder vollständig geöffnet wird, was zu einer Erholung des privaten Konsums führen wird. Dies wiederum könnte Chinas inflationsbereinigtes BIP-Wachstum deutlich steigern.

Es ist wichtig anzumerken, dass China im Vergleich zu den meisten westlichen Ländern eine andere politische Reaktion auf COVID-19 verfolgt hat, was bedeutet, dass es keine hohe Inflation oder steigende Zinssätze erlebt. Dies gibt Peking Spielraum für die Umsetzung erheblicher Konjunkturmaßnahmen, die die Wirtschaft weiter ankurbeln könnten. Insgesamt könnten diese Faktoren Schwellenländer wie China im Jahr 2023 zu einer attraktiveren Anlagemöglichkeit für globale Anleger machen.

Ein möglicher Höhepunkt der Stärke des US-Dollars

Während sich der Zinserhöhungszyklus der Federal Reserve seiner Reife nähert, könnte der Dollar etwas an Schwung verlieren. Unterdessen könnte sich das Wirtschaftswachstum außerhalb der USA verbessern, wodurch andere Währungen im Vergleich attraktiver werden. Dies könnte zu einer relativen Aufwertung der Währungen der Schwellenländer führen und diese für Anleger attraktiver machen.

Darüber hinaus könnten rohstoffexportierende Länder in Regionen wie Lateinamerika von steigenden Rohstoffpreisen profitieren, die durch eine größere globale Nachfrage verursacht werden. Infolgedessen könnten Schwellenländer mit bedeutenden Rohstoffexporten einen Aufschwung ihrer Wirtschaft erleben, was sie zu attraktiveren Investitionsmöglichkeiten machen könnte.

Verschiebung der globalen Handelsbeziehungen

Während die Beziehungen zwischen den USA und China weiterhin kompliziert sind, könnte die Neuorganisation strategischer Lieferketten neue Chancen für andere Schwellenländer als China schaffen. Morgan Stanley prognostiziert, dass in den Bereichen Konsum- und Industriegüter neue Handelsbeziehungen zwischen den USA und Schwellenländern wie Indien, Lateinamerika und nicht an China angeschlossenen Ländern in Südostasien entstehen könnten. Diese neuen Beziehungen können Investitionsmöglichkeiten für globale Investoren schaffen.

Furthermore, China is expected to continue its efforts to court economic integration with some of these same countries, building on initiatives such as the Belt and Road infrastructure program. This could further enhance investment opportunities in emerging markets that have strong economic ties with China. Overall, the reorganization of strategic supply chains and the development of new trade relationships may make emerging markets outside of China more attractive to global investors in 2023.

How to trade them with CFDs?

CFDs (Contracts for Difference) can be used to trade emerging markets, providing an alternative to traditional stock market investments. Here are the steps to follow:

Wählen Sie einen CFD-Broker, der den Handel auf Schwellenmärkten anbietet.
Es ist wichtig, einen seriösen und regulierten Broker mit wettbewerbsfähigen Gebühren und einer benutzerfreundlichen Handelsplattform auszuwählen.
Entscheiden Sie sich für den Schwellenmarkt, mit dem Sie handeln möchten.
Untersuchen Sie die wirtschaftliche und politische Situation des Landes, um die Risiken und Chancen zu verstehen.
Bestimmen Sie Ihre Handelsstrategie.
Planen Sie, auf dem Markt Long- oder Short-Positionen einzugehen? Wie hoch ist Ihre Risikotoleranz? Wie hoch ist Ihr angestrebtes Gewinn- oder Stop-Loss-Niveau?
Eröffnen Sie ein Handelskonto bei Ihrem gewählten CFD-Broker und zahlen Sie Geld ein.
Beginnen Sie mit dem Handel auf dem Schwellenmarkt Ihrer Wahl, indem Sie CFDs basierend auf Ihrer Handelsstrategie kaufen oder verkaufen.
Überwachen Sie den Markt regelmäßig, um Möglichkeiten für profitable Geschäfte zu identifizieren.

Verwandt: Day-Trading-Strategien in 5 Minuten + Trading-Quiz

Abschluss

Die Schwellenmärkte im Jahr 2023 bieten für Anleger sowohl Risiken als auch Chancen. Trotz der damit verbundenen Risiken können diese Märkte eine einzigartige Chance für Anleger bieten, die höhere Renditen und Diversifizierung anstreben. Mit sorgfältiger Recherche und einem soliden Handelsplan können Anleger von den potenziellen Vorteilen profitieren, die diese Märkte zu bieten haben.

Wenn Sie am Handel mit Schwellenmärkten interessiert sind, recherchieren Sie zunächst die Länder und Märkte, die Sie interessieren, und wählen Sie einen seriösen und regulierten CFD Broker aus sowie Fähigkeiten, um Ihre Geschäfte zu erleichtern. Behalten Sie die wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen im Auge und stellen Sie stets sicher, dass Sie über eine solide Risikomanagementstrategie verfügen.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit garantiert oder prognostiziert die zukünftige Wertentwicklung nicht. Dieser Artikel dient lediglich allgemeinen Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar.