expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

79% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading Terms

Fair value: Erkenntnisse und Anwendungen

Fairer Wert:Taschenrechner, Stift & Geld auf dem Schreibtisch, mit Tools zur finanziellen Berechnung

Der Fair value ist ein grundlegendes Konzept in der Finanz- und Rechnungslegung, das als Maßstab für die Bewertung des Werts von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten dient. Investoren, Analysten und Unternehmen müssen den fair value verstehen und nutzen, um fundierte Entscheidungen treffen und genaue Finanzberichte vorlegen zu können.

In diesem Artikel erfahren Sie, was der fair value ist, wie er berechnet wird und was der Unterschied zwischen fair value und marktwert ist.

Was ist der fair value und wofür wird er verwendet?

Der Fair value ist definiert als der geschätzte Preis, zu dem ein Vermögenswert oder eine Verbindlichkeit zwischen sachkundigen, vertragswilligen Parteien in einer Transaktion zu marktüblichen Bedingungen ausgetauscht werden könnte. Dieses Konzept wird häufig in der Finanzberichterstattung, der Anlageanalyse und im Portfoliomanagement verwendet. Es stellt sicher, dass der Wert von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten in den Jahresabschlüssen ihren wahren wirtschaftlichen Wert widerspiegelt.

Der Fair value wird für verschiedene Zwecke verwendet, unter anderem:

  • Finanzberichterstattung: Unternehmen verwenden den fair value, um in ihren Jahresabschlüssen ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild ihrer Finanzlage zu vermitteln.
  • Investitionsanalyse: Investoren und Analysten nutzen den fair value, um zu beurteilen, ob ein Vermögenswert unter- oder überbewertet ist.
  • Fusionen und Übernahmen: Der Fair value hilft bei der Bestimmung des Wertes eines Unternehmens oder seiner Vermögenswerte bei Fusionen und Übernahmen.
  • Portfoliomanagement: Fondsmanager orientieren sich am fair value, um über den Kauf, das Halten oder den Verkauf von Vermögenswerten zu entscheiden.
Keine Provisionen, keine Aufschläge.
15/07 - 19/07
TSLA.US: 00:00 - 21:00 UTC
MANAUSD: 13:30 - 20:00 UTC
Handel jetzt

Wie berechnet sich der fair value?

Die Berechnung des fair value erfolgt je nach Art des Vermögenswerts oder der Verbindlichkeit anhand verschiedener Methoden. Hier sind die gängigen Ansätze:

  1. Marktansatz: Diese Methode verwendet Preise und andere relevante Informationen, die durch Markttransaktionen mit identischen oder vergleichbaren Vermögenswerten oder Verbindlichkeiten generiert werden. Beispielsweise kann der fair value einer Aktie anhand ihres aktuellen Marktpreises bestimmt werden.
  2. Ertragsmethode: Diese Methode wandelt zukünftige Beträge (Cashflows oder ertrag in einen einzigen aktuellen (diskontierten) Betrag um. Der fair value eines Vermögenswerts oder einer Verbindlichkeit wird durch Schätzung des Barwerts der erwarteten zukünftigen Cashflows berechnet. Diese Methode wird häufig für Vermögenswerte verwendet, die im Laufe der Zeit Erträge generieren, wie z. B. anleihen oder Mietobjekte.
  3. Kostenansatz: Diese Methode spiegelt den Betrag wider, der derzeit erforderlich wäre, um die Betriebskapazität eines Vermögenswerts zu ersetzen (oft als aktuelle Wiederbeschaffungskosten bezeichnet). Dieser Ansatz wird häufig für Sachanlagen wie Maschinen und Gebäude verwendet.

Wenn man beispielsweise versteht, wie der Goldpreis bestimmt wird, kann man seinen fair value besser einschätzen, indem man ihn mit den aktuellen Marktpreisen vergleicht und zukünftige Preistrends berücksichtigt. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist jedoch kein Indikator für zukünftige Ergebnisse und birgt ein hohes Risiko; es besteht die Möglichkeit, die gesamte Investition zu verlieren.

Unterschied zwischen fair value und marktwert

Obwohl fair value und marktwert oft synonym verwendet werden, haben sie unterschiedliche Bedeutungen und Anwendungen. Hier ist ein Vergleich:

Funktion Fair value Marktwert
Definition Geschätzter Preis zwischen sachkundigen, willigen Parteien. Der aktuelle Preis, zu dem ein Vermögenswert auf dem Markt gekauft/verkauft wird.
Basis Basierend auf verschiedenen valuation -- Methoden. Wird ausschließlich durch angebot und nachfrage bestimmt.
Anwendungsfall Finanzberichterstattung, Investitionsanalyse. Kauf- und Verkaufsentscheidungen.
Stabilität Stabiler und weniger volatil. Kann sehr volatil sein.
Einfluss der Marktbedingungen Weniger beeinflusst durch kurzfristige Marktschwankungen. Direkt von den Marktbedingungen beeinflusst.

Der Fair value ist ein umfassenderer Maßstab, der verschiedene Faktoren und valuation berücksichtigt, während der marktwert den aktuellen Preis widerspiegelt, der durch die Marktbedingungen bestimmt wird.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung

Zusammenfassung

Der Fair value ist ein wichtiges Konzept in Finanzwesen und Rechnungswesen und dient als Maßstab für die Beurteilung des wahren wirtschaftlichen Werts von Vermögenswerten und Verbindlichkeiten. Er wird in der Finanzberichterstattung, bei Investitionsanalysen, Fusionen und Übernahmen sowie im Portfoliomanagement verwendet.

Das Verständnis des Unterschieds zwischen fair value und marktwert ist für fundierte Finanzentscheidungen unerlässlich. Durch die Nutzung des fair value können Investoren und Unternehmen genaue Finanzbewertungen und strategische Planungen sicherstellen.

FAQs

1. Was ist der fair value?

Der Fair value ist der geschätzte Preis, zu dem ein Vermögenswert oder eine Schuld zwischen sachverständigen, vertragswilligen und unabhängigen Parteien in einer Transaktion gehandelt werden könnte.

2. Wie wird der fair value berechnet?

Der Fair value kann je nach Art des Vermögenswerts oder der Schuld mit Hilfe des Marktwertverfahrens, des Ertragswertverfahrens oder des Kostenwertverfahrens berechnet werden.

3. Was ist der Unterschied zwischen fair value und marktwert?

Der Fair value ist ein geschätzter Preis, der auf verschiedenen valuation basiert, während der marktwert der aktuelle Preis ist, der durch angebot und nachfrage auf dem Markt bestimmt wird.

4. Warum ist der fair value wichtig?

Der Fair value ist wichtig für die Bereitstellung genauer Finanzberichte, Anlageanalysen und Entscheidungen bei Fusionen und Übernahmen sowie beim Portfoliomanagement.

5. Welchen Einfluss hat der fair value auf den Jahresabschluss?

Der Fair value stellt sicher, dass die Angaben zu Vermögenswerten und Schulden in der Bilanz ihren wahren wirtschaftlichen Wert widerspiegeln und ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild der finanziellen Lage eines Unternehmens vermitteln.

Durch das Verständnis und die Anwendung des fair value können Unternehmen und Investoren fundiertere Entscheidungen treffen und ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild ihrer finanziellen Gesundheit vermitteln.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Keine Provisionen, keine Aufschläge.
15/07 - 19/07
TSLA.US: 00:00 - 21:00 UTC
MANAUSD: 13:30 - 20:00 UTC
Handel jetzt
Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung