expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

79% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Aktienhandel

Was ist BlackRock?

Was ist BlackRock: Ein Haufen schwarzer Steine ​​mit der Eingravur des Wortes BlackRock.

Es gibt so viele Gründe, warum Sie BlackRock kennen sollten. Es ist ein riesiges Finanzunternehmen, das Menschen und Organisationen hilft, ihr Geld zu verwalten und anzulegen. Es ist eines der größten Investmentmanagementunternehmen der Welt mit über 10 Billionen US-Dollar an verwalteten Vermögenswerten (AUM), einschließlich des kürzlich aufgelegten Spot Bitcoin ETF - IBIT, der Institutionen und traditionellen Investoren Zugang zum Bitcoin-Preis bietet. Also, was genau ist BlackRock?

Was ist BlackRock und was macht es?

BlackRock ist eines der weltweit größten Investmentmanagementunternehmen. Es hilft Einzelpersonen, Institutionen und Regierungen, ihr Geld in verschiedene Vermögenswerte wie Aktien, anleihen und Immobilien zu investieren. BlackRock bietet eine breite Palette an Anlageprodukten und -dienstleistungen an, darunter Investmentfonds, börsengehandelte Fonds (ETFs) und Anlageberatungsdienste. Darüber hinaus bietet BlackRock seinen Kunden Risikomanagement und Technologielösungen. Insgesamt spielt BlackRock eine bedeutende Rolle auf den globalen Finanzmärkten, indem es Investoren durch diversifizierte und gut verwaltete Anlageportfolios unterstützt.

Geschichte von BlackRock

Die Geschichte von BlackRock reicht bis ins Jahr 1988 zurück, als das Unternehmen von Larry Fink, Robert S. Kapito und anderen als institutioneller Vermögensverwalter für Risikomanagement und festverzinsliche Wertpapiere gegründet wurde. Zunächst firmierte das Unternehmen unter dem Namen Blackstone Financial Management und wurde 1992 zu BlackRock.

1994 legte BlackRock seinen ersten Rentenfonds auf und ebnete damit den Weg für die Expansion in andere Anlageprodukte und -dienstleistungen. In den 1990er und frühen 2000er Jahren wuchs BlackRock durch strategische Übernahmen und Partnerschaften, darunter die Übernahme von Merrill Lynch Investment Management im Jahr 2006, die seine Vermögensverwaltungskapazitäten erheblich erweiterte.

Nach der globalen Finanzkrise im Jahr 2008 spielte BlackRock eine entscheidende Rolle bei der Verwaltung notleidender Vermögenswerte und der Bereitstellung von Beratungsdienstleistungen für Regierungen und Finanzinstitute. Dies festigte seine Position als führender Akteur in der Investmentmanagementbranche.

In den folgenden Jahren expandierte BlackRock weiter weltweit und bot eine breite Palette an Anlageprodukten und -dienstleistungen an, die auf die Bedürfnisse institutioneller und privater Investoren zugeschnitten waren. Heute ist BlackRock der weltweit größte Vermögensverwalter und verwaltet im Auftrag von Kunden weltweit Vermögenswerte in Billionenhöhe. Tatsächlich machte BlackRock am 5. Januar 2024 mit seinem Eintritt in den Kryptowährungsmarkt Schlagzeilen. Trotz seines historischen Fokus auf traditionelle Anlageklassen brachte BlackRock den Spot Bitcoin ETF (IBIT) auf den Markt und markierte damit seinen Eintritt in die Welt der Kryptowährungen.

Wem gehört Blackrock?

BlackRock ist ein börsennotiertes Unternehmen und gehört seinen Aktionären. Die größten Aktionäre sind in der Regel institutionelle Investoren, Investmentfonds und andere Vermögensverwaltungsfirmen. Darüber hinaus besitzen die Mitbegründer von BlackRock, Larry Fink und Robert S. Kapito, sowie seine Mitarbeiter ebenfalls bedeutende Eigentumsanteile am Unternehmen.

Keine Provisionen, keine Aufschläge.
15/07 - 19/07
TSLA.US: 00:00 - 21:00 UTC
MANAUSD: 13:30 - 20:00 UTC
Handel jetzt

Blackrock vs. Vanguard: Was ist der Unterschied?

BlackRock und Vanguard sind beides namhafte Investmentmanagement-Unternehmen, unterscheiden sich jedoch in wesentlichen Punkten. BlackRock ist der weltweit größte Vermögensverwalter und bietet eine breite Palette an Anlageprodukten und -dienstleistungen an, darunter Investmentfonds, ETFs und Risikomanagementlösungen.

Vanguard hingegen ist für seine kostengünstigen Indexfonds und eine Kundenstruktur bekannt, was bedeutet, dass das Unternehmen praktisch Eigentum der Investoren ist. Beide Unternehmen zielen darauf ab, ihren Kunden beim Erreichen ihrer finanziellen Ziele zu helfen. BlackRock bietet jedoch tendenziell eine breitere Palette an Anlageoptionen, während Vanguard mit seinen Indexfondsangeboten Einfachheit und Kosteneffizienz betont. Es ist wichtig zu beachten, dass die Wertentwicklung in der Vergangenheit keinen Rückschluss auf zukünftige Ergebnisse zulässt und Investoren bei der Wahl zwischen diesen Unternehmen ihre eigene Risikobereitschaft und Anlageziele berücksichtigen sollten.

So handeln Sie BlackRock-Aktien (BLK.US) online – Schritte

Bevor Sie lernen, wie Sie mit dem Online-Handel mit BlackRock-Aktien beginnen, müssen Sie verstehen, was CFDs sind. Differenzkontrakte (CFDs) sind Finanzderivate, die es Händlern ermöglichen, auf die Preisbewegungen von Vermögenswerten zu spekulieren, ohne diese zu besitzen. Ein wichtiger Vorteil ist die Möglichkeit, sowohl von steigenden als auch von fallenden Märkten zu profitieren. Der Handel mit CFDs birgt jedoch ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Der Wert Ihrer Anlage kann schwanken und Sie können mehr als Ihre ursprüngliche Anlage verlieren.

Schritte zum Handel mit BlackRock-Aktien (BLK.US) mit Skilling über CFDs:

  1. Anmelden: Erstellen Sie ein Konto auf der Plattform von Skilling.
  2. Geld einzahlen: Fügen Sie Ihrem Skilling Konto Geld hinzu.
  3. BLK.US finden: Suchen Sie auf der Handelsplattform nach BlackRock-Aktien (BLK.US).
  4. Auftragsart auswählen: Wählen Sie, ob Sie BLK.US-CFDs kaufen (Long gehen) oder verkaufen (Short gehen) möchten.
  5. Parameter festlegen: Geben Sie den Anlagebetrag und etwaige Stop-Loss- oder Take-Profit-Levels an.
  6. Handel platzieren: Führen Sie den Handel über die Handelsplattform von Skilling aus.
  7. Monitor: Behalten Sie Ihre BlackRock CFD-Trades in Echtzeit im Auge.
  8. Position schließen: Wenn Sie bereit sind, schließen Sie Ihre BLK.US CFD-Position über die Plattform.
  9. Gewinne abheben: Heben Sie sich etwaige Gewinne mit der von Ihnen gewählten Zahlungsmethode ab.
Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten
Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.
Anmeldung

FAQs

1. Was ist BlackRock?

BlackRock ist eines der weltweit größten Investmentmanagementunternehmen und bietet eine breite Palette an Finanzdienstleistungen an, darunter Vermögensverwaltung, Risikomanagement und Beratungsdienste.

2. Wie unterscheidet sich BlackRock von anderen Investmentfirmen?

BlackRock zeichnet sich durch seine Größe, globale Reichweite und sein vielfältiges Angebot an Anlageprodukten und -dienstleistungen aus. Darüber hinaus nutzt das Unternehmen Technologie und Datenanalyse, um Anlageentscheidungen und Risikomanagement voranzutreiben.

3. Wem gehört BlackRock?

BlackRock ist ein börsennotiertes Unternehmen und gehört seinen Aktionären. Zu den größten Aktionären zählen institutionelle Investoren, Investmentfonds und andere Vermögensverwaltungsfirmen.

4. Was ist die Anlagephilosophie von BlackRock?

BlackRock konzentriert sich auf langfristige Investitionen, Diversifizierung und Risikomanagement. Das Unternehmen legt Wert darauf, die Bedürfnisse seiner Kunden zu verstehen und maßgeschneiderte Anlagelösungen anzubieten.

5. Wie können Privatpersonen in BlackRock investieren?

Privatpersonen können indirekt in BlackRock investieren, und zwar über Investmentfonds oder börsengehandelte Fonds (ETFs), die von BlackRock verwaltete Vermögenswerte umfassen. Darüber hinaus werden BlackRock-Aktien (BLK.US) öffentlich an Börsen und über CFD-Broker wie Skilling gehandelt, sodass Investoren die Aktien online handeln können.

Die wertentwicklung in der vergangenheit ist keine garantie oder vorhersage für die zukünftige wertentwicklung. Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Keine Provisionen, keine Aufschläge.
15/07 - 19/07
TSLA.US: 00:00 - 21:00 UTC
MANAUSD: 13:30 - 20:00 UTC
Handel jetzt
Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten
Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.
Anmeldung