expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading strategien

Ein Leitfaden für Anfänger zum Trendhandel

Trendhandel: Zwei Bullen stehen vor einer Stadtstraße und repräsentieren das Konzept des Trendhandels.

Eine Einführung in die Gesprächsthemen des Trendhandels:

  • Was ist Trendhandel?
  • Wie erkennt man einen Trendmarkt?

Was ist Trendhandel?

Trendhandel ist eine Strategie, die von Händlern verwendet wird, die nach Gelegenheiten suchen, wenn sich die Preise in eine klare Richtung bewegen, also entweder schnell steigen oder fallen.

Wenn die Preise kontinuierlich gestiegen sind und immer höhere Tiefststände erreicht haben, würde auf dem Preisdiagramm eine deutlich nach oben gerichtete Trendlinie erscheinen, die einen Bullenmarkt darstellt.

USD/JPY in einem langfristigen Aufwärtstrend

USD/JPY in a long-term uptrend
Chart erstellt mit TradingView

USD/JPY in einem starken Aufwärtstrend

Wenn die Preise über einen längeren Zeitraum stark gefallen sind und niedrigere Höchst- und Tiefststände erreicht haben, würde eine nach unten gerichtete Trendlinie ebenfalls einen rückläufigen Markt darstellen.

EUR/USD in einem kurzfristigen Abwärtstrend

EUR/USD in a short-term downtrend
Chart erstellt auf TradingView

EUR/USD-Bärenmarkt

Dies unterscheidet sich von einer Rage-Trading-Strategie, die sich auf den Handel in Phasen der Konsolidierung konzentriert.

Technische Indikatoren für den Trendhandel

Obwohl Trendhandel eine attraktive Strategie sein kann, ist es wichtig zu wissen, wie man einen Trendmarkt richtig erkennt.

Hier können technische Indikatoren und die Analyse mehrerer Zeitrahmen nützlich sein.

Um die aktuellen Marktbedingungen zu bestimmen, verlassen sich technische Analysten auf Diagramme, um die Preisbewegung zu verstehen.

Durch die Anwendung einiger technischer Indikatoren auf unterschiedliche Zeitrahmen kann der Händler möglicherweise einen klareren Überblick über die kurz- und langfristige Preisentwicklung erhalten.

Auf den meisten Handelsplattformen sind Hunderte von technischen Indikatoren verfügbar.

Zwei wirksame Indikatoren, die für den Trendhandel verwendet werden können, sind:

Relative Strength Index (RSI) – Der RSI ist ein Indikator zur Messung der Dynamik und Stärke des Trends und kann verwendet werden, um zu bestimmen, wann die Preise ein extremes Maß an Optimismus (über 70) oder Pessimismus (unter 30) erreichen könnten.

Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie den RSI beim Handel mit bullischen oder bärischen Märkten verwenden

Gleitende Durchschnitte (MA) – Der MA ist ein Indikator, der den Preis eines Vermögenswerts über einen bestimmten Zeitraum verfolgt. Obwohl bei der einfachen MA-Berechnung lediglich die Gesamtsumme der Werte durch die Anzahl der Datenpunkte dividiert wird, gibt es eine Reihe gleitender Durchschnitte, die dabei helfen können, die Auswirkungen kurzfristiger Schwankungen der Preisbewegungen auszugleichen.

Besuchen Sie den Skilling-Blog, um mehr über die Vorteile der Verwendung des zu erfahren exponentiellen gleitenden Durchschnitts (EMA)

Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten

Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.

Anmeldung

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit garantiert oder prognostiziert die zukünftige Wertentwicklung nicht. Dieser Artikel dient lediglich allgemeinen Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar.