expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Handelsindikatoren und Tools

Umgekehrter Kopf und Schultern

Inverser Kopf und Schultern: Ein Detaildiagramm, das das Handelsmuster zeigt.

Für Händler ist das Erkennen von Chartmustern so, als würden sie die wertvollen Wahrheiten des Marktes lesen. Unter diesen Mustern gilt das inverse Kopf-Schulter-Muster (H&S) als Leuchtturm für Trendumkehrungen. Es handelt sich um ein Diagrammmuster, das von vielen Händlern verwendet wird und in Forex, Aktien, Kryptowährungen oder anderen Märkten verwendet werden kann. Aber was ist es wirklich und wie können Sie es in Ihren Geschäften nutzen?

Warum das Potenzial des Rohstoffmarktes verpassen?
Entdecken Sie die ungenutzten Möglichkeiten der am häufigsten gehandelten Rohstoff-CFDs wie Gold, Silber und Öl.
Anmeldung

Was ist ein umgekehrtes Kopf-Schulter-Muster?

Das Inverse Head and Shoulders-Muster ist eine Chartformation, die eine Grundlinie mit drei Tiefs zu sein scheint, wobei das mittlere Tief das tiefste ist. Dieses Muster wird in der technischen Analyse verwendet, um die Umkehr eines Abwärtstrends vorherzusagen.

Das Muster trägt seinen Namen, weil es auf dem Kopf stehend einem Kopf mit zwei Schultern ähnelt. Der „Kopf“ stellt den tiefsten Punkt des Musters dar, während die beiden „Schultern“ die Höhen auf beiden Seiten des Kopfes darstellen, die ungefähr gleich groß sind. Die „Neckline“ ist das Widerstandsniveau, das der Preis durchbrechen muss, um das Muster zu bestätigen.

Bei einem umgekehrten Kopf-Schulter-Muster fällt der Preis auf einen Tiefststand und steigt dann an, fällt dann unter den früheren Tiefststand und steigt wieder an und fällt schließlich erneut, jedoch nicht bis zum zweiten Tiefststand. Sobald der endgültige Tiefpunkt erreicht ist, steigt der Preis in Richtung des Widerstands nahe der Spitze der vorherigen Tiefststände.

Händler betrachten das Muster als abgeschlossen, wenn der Preis über die Nackenlinie (Widerstand) ausbricht, was den Beginn eines neuen Aufwärtstrends anzeigt. An diesem Punkt entscheiden sich Händler häufig dafür, mit einer Long-Position in den Markt einzusteigen.

Denken Sie daran, dass es wie bei allen Chartmustern keine Garantie dafür gibt, dass der Preis wie erwartet verläuft. Daher sollten immer Risikomanagement-Strategien verwendet werden.

Inverse Kopf-Schulter-Charakteristik

  1. Bildung während eines Abwärtstrends: Dieses Muster tritt typischerweise während eines Abwärtstrends auf und signalisiert eine mögliche Umkehr dieses Trends.
  2. Drei Mulden: Das Muster besteht aus drei Mulden, wobei die mittlere (der „Kopf“) die tiefste und die beiden Seiten (die „Schultern“) flacher und ungefähr gleich tief sind.
  3. Ausschnitt: Der „Ausschnitt“ wird durch die Verbindung der Hochpunkte nach jedem Tiefpunkt gezeichnet. Diese Linie fungiert als Widerstandsniveau, das der Preis durchbrechen muss, um das Muster zu bestätigen.
  4. Volumen: Die Lautstärke spielt bei diesem Muster oft eine entscheidende Rolle. Im Verlauf des Musters nimmt er normalerweise ab, mit einem Anstieg, wenn der Preis die Nackenlinie durchbricht.
  5. Ausbruch: Die Bestätigung des Musters erfolgt, wenn der Preis die Nackenlinie durchbricht. Händler warten oft auf diesen Ausbruch, bevor sie eine Long-Position eingehen.
  6. Preisziel: Das Kursziel nach dem Ausbruch wird typischerweise durch Messung der Entfernung von der Nackenlinie bis zur Unterseite des Kopfes berechnet. Dieser Abstand wird dann vom Halsausschnitt nach oben projiziert.

Beispiel für umgekehrte Kopf- und Schulterbewegungen

Ein Beispiel für ein umgekehrtes Kopf-Schulter-Muster kann in verschiedenen Marktszenarien beobachtet werden. Betrachten wir eine hypothetische Situation:

Nehmen wir an, dass sich die Aktie XYZ mehrere Monate lang in einem Abwärtstrend befindet, aber dann einen Tiefpunkt (linke Schulter) bei 50 $ bildet. Anschließend steigt die Aktie auf 60 US-Dollar, bevor sie erneut fällt und ein tieferes Tief (Kopf) bei 45 US-Dollar bildet. Danach erholt sich die Aktie erneut auf 60 $ und fällt dann ein letztes Mal, um ein weiteres Tief (rechte Schulter) bei 50 $ zu bilden, das dem ersten Tief ähnelt.

Das Muster hier ist also ein Tief (50 $), ein niedrigeres Tief (45 $) und dann ein höheres Tief (50 $), mit zeitweiligen Hochs auf dem gleichen Niveau (60 $), die die Nackenlinie bilden.

Das umgekehrte Kopf-Schulter-Muster würde sich bestätigen, wenn der Aktienkurs bei erheblichem Volumen über die Nackenlinie bei 60 $ ausbricht. Dieser Ausbruch wird von Händlern als Signal zum Eingehen einer Long-Position genutzt, in der Erwartung, dass sich der vorherige Abwärtstrend umgekehrt hat.

So handeln Sie mit einem inversen Kopf-Schulter-Trading

Schritt 1: Identifizieren Sie das Muster

Der erste Schritt besteht darin, das Muster im Preisdiagramm zu identifizieren. Dies beinhaltet einen Abwärtstrend, gefolgt von drei Tiefs: der linken Schulter, dem Kopf (dem tiefsten Punkt) und der rechten Schulter. Die Schultern sollten ungefähr gleich tief sein und der Kopf sollte tiefer sein. Der Ausschnitt wird durch die Verbindung der Hochpunkte nach jedem Tiefpunkt gezeichnet.

Schritt 2: Volumenprüfung

Das Volumen sollte mit der Bildung des Musters abnehmen und dann während des Ausbruchs deutlich ansteigen. Dies ist ein sekundäres Bestätigungssignal.

Schritt 3: Warten Sie auf den Ausbruch

Der Schlüssel zu diesem Muster liegt darin, darauf zu warten, dass der Preis die Nackenlinie durchbricht. Dies ist das Bestätigungssignal dafür, dass sich der Abwärtstrend möglicherweise umgekehrt hat. Vermeiden Sie es, zu früh einzusteigen – es könnte zu falschen Ausbrüchen kommen.

Schritt 4: Einstiegspunkt

Sobald der Preis mit erheblichem Volumen die Nackenlinie durchbricht, können Sie eine Long-Position in Betracht ziehen. Einige Händler warten lieber auf einen erneuten Test der Nackenlinie, bevor sie einsteigen.

Schritt 5: Legen Sie Ihren Stop-Loss fest

Setzen Sie immer einen Stop-Loss, um Ihr Risiko zu kontrollieren. Ein häufiger Ort ist direkt unterhalb der rechten Schulter oder der Ausbruchskerze.

Schritt 6: Gewinnziel festlegen

Das Gewinnziel wird normalerweise auf einen Abstand vom Halsausschnitt festgelegt, der dem Abstand vom Halsausschnitt bis zur Unterseite des Kopfes entspricht. Wenn der Abstand vom Halsausschnitt zum Kopf beispielsweise 100 $ beträgt, würden Sie Ihr Gewinnziel auf 100 $ über dem Halsausschnitt festlegen.

Schritt 7: Aus dem Handel aussteigen

Verlassen Sie den Handel, sobald der Preis Ihr Gewinnziel erreicht oder Ihren Stop-Loss erreicht. Wenn der Preis Ihr Gewinnziel nicht erreicht, aber Anzeichen einer Umkehr zeigt, sollten Sie über einen Ausstieg aus dem Handel nachdenken, um Ihre Gewinne zu schützen. Sind Sie bereit, bei Ihren Geschäften das umgekehrte Kopf-Schultern-Prinzip auszuprobieren? Eröffnen Sie ein kostenloses Skilling Handelskonto oder eröffnen Sie ein Demokonto, um sich mit dem Online-Handel und Handelsstrategien vertraut zu machen, bevor Sie echtes Geld einsetzen.

Zusammenfassung

Wie Sie gesehen haben, ist das umgekehrte Kopf-Schulter-Muster ein beliebtes Instrument, das von Händlern und Anlegern verwendet wird, um potenzielle Umkehrungen bei bärischen-Trends zu erkennen. Es zeichnet sich durch drei Wellentäler aus – der Kopf ist am tiefsten und die Schultern sind weniger tief und ungefähr gleich groß. Wie bei allen Chartmustern ist es jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass das Inverse Head and Shoulders Muster keine garantierte Vorhersage des Marktverhaltens bietet. Obwohl es ein nützlicher Teil einer Handelsstrategie sein kann, sollte es nicht isoliert verwendet werden. Andere Faktoren wie Marktbedingungen, Fundamentalanalyse und Überlegungen zum Risikomanagement sollten ebenfalls eine wichtige Rolle in Ihrem Entscheidungsprozess spielen.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung

FAQs

1. Was unterscheidet ein inverses H&S-Muster von einem regulären H&S-Muster?

Das reguläre H&S-Muster ist eine rückläufige Umkehrung, wobei der Kopf den höchsten Höhepunkt darstellt. Ein umgekehrtes H&S bedeutet umgekehrt eine bullische Umkehrung, wobei der Kopf das niedrigste Tief ist.

2. Ist die Volumenzunahme während der Entwicklung des Musters entscheidend für die Bestätigung des Musters?

Ja, ein erheblicher Anstieg des Handelsvolumens während der Bildung der rechten Schulter ist von entscheidender Bedeutung, da er die Stärke des Musters und das Potenzial für eine zinsbullische Umkehr unterstreicht.

3. Was passiert, wenn der Preis die Nackenlinie nicht durchbricht?

Ein gescheiterter Ausbruch ist ein Zeichen dafür, dass die Aufwärtsdynamik nicht stark genug ist, und daher sollte der Anleger vorsichtig sein, wenn er einen Long-Trade eingeht.

4. Kann die Zeitspanne, die zur Bildung eines Musters benötigt wird, die Zuverlässigkeit des Musters beeinflussen?

Bei Mustern, deren Bildung zu lange dauert, kann die Bedeutung ihres Ausbruchs aufgrund längerer Zeitrahmen, sich ändernder Marktbedingungen und anderer dazwischenliegender Ereignisse abnehmen.

5. Wie misst man das Kursziel nach der Bestätigung des Musters?

Das erwartete Kursziel wird typischerweise durch die Berechnung des Abstands von der Kopflinie über die Halslinie bis zum Ausbruchsniveau gemessen. Diese Entfernung wird oft als grobe Schätzung der Höhe der möglichen Bewegung verwendet.

6. Gibt es Tools, mit denen Händler dieses Muster leichter erkennen können?

Viele technische Analysesoftware und Diagrammplattformen bieten Mustererkennungstools, die potenzielle inverse H&S-Muster automatisch identifizieren.

7. Kann ein inverses H&S das Ende eines Abwärtstrends und den Beginn eines neuen Marktzyklus anzeigen?

Ja, ein inverses H&S wird oft als zuverlässiges Signal für die Änderung eines Marktzyklus angesehen, da es den Beginn eines Aufwärtstrends nach einer längeren Abwärtsphase markiert.

8. Funktioniert das umgekehrte H&S-Muster für alle Arten von Vermögenswerten?

Während das umgekehrte H&S-Muster häufig an den Aktienmärkten verwendet wird, kann es auch bei anderen Finanzanlagen wie Kryptos, Forex usw. beobachtet werden, was auf eine bullische Umkehr auch auf diesen Märkten hindeutet.

9. In welchem Zeitrahmen ist das umgekehrte H&S-Muster am effektivsten?

Das inverse H&S-Muster ist in verschiedenen Zeitrahmen handelbar, obwohl es für längerfristig orientierte Anleger oft auf Tages- oder Wochen-Charts am effektivsten ist.

10. Welches sind die wichtigsten Fallstricke, die Händler beim Umgang mit dem inversen H&S-Muster vermeiden sollten?

Händler sollten sich zweier häufiger Fallstricke bewusst sein: übermäßiges Handeln aufgrund von übermäßigem Vertrauen in dieses einzelne Muster und Missachtung der Grundsätze des Risikomanagements bei der Ausführung von Geschäften auf der Grundlage inverser H&S-Signale.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Warum das Potenzial des Rohstoffmarktes verpassen?
Entdecken Sie die ungenutzten Möglichkeiten der am häufigsten gehandelten Rohstoff-CFDs wie Gold, Silber und Öl.
Anmeldung