expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 79% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

79% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Aktienhandel

Was ist Aktienhandel? Ein Überblick darüber, was den Aktienkurs beeinflusst und wie man mit dem Handel beginnt

Screens showing trading data in office

Was sind Aktien?

Die Begriffe Aktien und Wertpapiere werden in der Finanzwelt synonym verwendet, weisen jedoch geringfügige Unterschiede auf. Wertpapiere gelten in der Finanzwelt als allgemeinerer Begriff, der sich auf einen Teil des Eigentums an einem oder mehreren Unternehmen bezieht. Wenn Sie zum Beispiel 50 Wertpapiere kaufen, beziehen Sie sich auf 50 verschiedene Unternehmen. Der Begriff Aktien bezieht sich hingegen auf das Eigentum an einem bestimmten Unternehmen, z. B. Facebook oder Amazon. Beim Umgang mit Aktien ist es wichtig, die Unterschiede zwischen dem Aktienhandel, der auch als Wertpapierhandel bezeichnet wird, und der Aktienanlage zu beachten. Wir werden diese Unterschiede später in diesem Artikel erörtern.

Was ist Aktienhandel?

Online-Aktienhandel vs. andere Handelsarten
Der Aktienhandel ist zwar mit Risiken verbunden, doch viele Experten halten ihn dennoch für attraktiver als den Devisenhandel. Für diejenigen, die sich mit dem Devisenhandel nicht auskennen; dabei geht es um den Kauf und Verkauf von Währungen auf dem Devisenmarkt. Ziel des Devisenhandels ist es, Gewinne zu erzielen, aber aufgrund der Volatilität des Marktes ziehen Anleger den Aktienhandel vor, da dieser häufig stabilere Kursmuster aufweist. Diese Volatilität ist auch der Grund, warum Einzelpersonen den Aktienhandel dem Handel mit Rohstoffen vorziehen. Außerdem erfordert der Devisenhandel von den Anlegern eine höhere Achtsamkeit, da sie immer darauf warten müssen, auf schnelle Marktbewegungen zu reagieren. Dieser Prozess ist für Anfänger, die nicht rund um die Uhr Zugang zu mehreren Handelsmonitoren haben, nicht immer tragbar.

Was beeinflusst den Aktienhandel und die Aktienkurse?

Viele Faktoren können den Aktienhandel und den Aktienkurs eines Unternehmens beeinflussen. Die folgenden sollten Ihre Aufmerksamkeit erhalten:

  • Angebot und Nachfrage
  • Zinssätze
  • Grundstimmung der Anleger
  • Politik und aktuelle Ereignisse

Angebot und Nachfrage

Einer der Hauptgründe für die Veränderung von Aktienkursen sind Angebot und Nachfrage. Wenn Angebot und Nachfrage nicht übereinstimmen, steigt oder sinkt der Preis einer Aktie automatisch. Wenn zum Beispiel Toilettenpapier plötzlich knapp wird und mehr Menschen es kaufen wollen, steigt der Preis für Toilettenpapier. Ähnlich verhält es sich, wenn ein Unternehmen beeindruckende Quartalsberichte vorgelegt hat und das Interesse am Kauf von Aktien des Unternehmens sprunghaft ansteigt: Es kommt zu einer Verknappung der Aktien. In diesem Fall wird der Aktienkurs des Unternehmens steigen.

Zinssätze

Auch die Zinssätze wirken sich auf den Aktienhandel aus. Dies ist auf einen Durchsickereffekt der Federal Reserve zurückzuführen, die die Zinssätze erhöhen und den Aktienmarkt nach unten ziehen kann. Höhere Zinssätze sind oft ein Anreiz für Privatpersonen, ihr Vermögen zu verkaufen. Wenn die US-Zentralbank jedoch die Zinsen senkt, steigt der Aktienmarkt an. In Europa können hohe Zinssätze und Inflation den Handel bremsen und die Märkte in den roten Bereich treiben. Dies war Anfang Februar 2022 der Fall, als der UK100 den Handelstag mit einem Minus von mehr als 10 Punkten beendete.

Grundstimmung der Anleger

Nicht nur Angebot und Nachfrage oder Zinssätze wirken sich auf den Aktienhandel aus. Auch die Anleger selbst spielen eine Rolle, je nachdem, ob sie einem bestimmten Markt eher skeptisch oder optimistisch gegenüberstehen. Ein Baissemarkt ist ein Markt, an dem die Anleger wegen der Risiken besorgt sind, was zu einer Stagnation und einem Rückgang des Aktienkurses führt. Diese Art von Händlern hat eine geringere Risikobereitschaft. Umgekehrt ist ein Haussemarkt ein Markt, an dem Einzelpersonen zuversichtlich investieren und dabei Risiken eingehen, da sie eine höhere Risikobereitschaft haben, was die Marktnachfrage und die Aktienkurse nach oben treibt.

Politik und aktuelle Ereignisse

Wie bei allen Handelswaren können auch die Politik und aktuelle Ereignisse die Aktienkurse beeinflussen. Privatpersonen sollten auf Terroranschläge, Bürgerkrieg und politische Unruhen achten. All diese Faktoren können Marktschwankungen auslösen und die Aktienkurse in den Keller schicken.

Aktienhandel vs. Aktieninvestment

Was also ist Aktienhandel, und wie unterscheidet er sich von einem Aktieninvestment? Das ist eine häufig gestellte Frage, aber zum Glück sind die Unterschiede leicht zu verstehen. Der Aktienhandel wird von Menschen bevorzugt, die auf der Suche nach kurzfristigen Vorteilen sind, und beinhaltet die Spekulation auf die Kursentwicklung von Aktien. Allerdings ist der Aktienhandel oft mit einem höheren Risiko verbunden, da die Aktienkurse innerhalb kurzer Zeit steigen oder fallen können. Beim Aktieninvestment kauft man Aktien in der Hoffnung auf langfristige Gewinne und wird von Händlern mit einer geringeren Risikobereitschaft bevorzugt.

Bücher, die Sie lesen sollten, bevor Sie mit dem Online-Aktienhandel beginnen

Wenn es um den Aktienhandel geht, ist Wissen Macht. Eine der besten Möglichkeiten, diese Macht zu erlangen, ist das Lesen, eine von Warren Buffet und Charlie Munger beworbene Formel. Es gibt Dutzende von nützlichen Büchern, die man lesen sollte, bevor man mit dem Aktienhandel beginnt, darunter:

The Intelligent Investor by Benjamin Graham

Intelligent Investieren von Benjamin Graham
Apropos Warren Buffet: Der CEO von Berkshire Hathaway bezeichnete Intelligent Investieren als eines der besten Bücher, die je über den Handel geschrieben wurden. Das Buch konzentriert sich auf Wertpapiere und darauf, wie man mithilfe der Fundamentalanalyse unterbewertete Aktien kaufen kann. Zu den Bestandteilen der Fundamentalanalyse, die Sie in diesem Buch lernen werden, gehören hohe Dividendenrenditen und niedrige Kurs-Gewinn-Verhältnisse.
Trading In The Zone von Mark Douglas
Mark Douglas' Buch richtet sich an Personen, die verstehen wollen, warum beim Handel Verluste entstehen und welche Verhaltensweisen dazu beitragen. Douglas erörtert auch gängige Mythen darüber, wie Märkte funktionieren und sich bewegen.
Market Wizards von Jack Schwager
Jeder liebt Erfolgsgeschichten, und genau das ist es, was Market Wizards von Jack Schwager mit sich bringt. Das Buch ist ein Sammelband voller Interviews mit einigen der besten Trader der Welt, darunter Richard Dennis und Bruce Kovner. In dem Buch verraten diese Händler die Geschichten hinter ihren größten Erfolgen und was sie von der Masse abhebt.

Profitieren Sie von der Volatilität an den Aktienmärkten

Nehmen Sie eine Position zu sich bewegenden Aktienkursen ein. Verpassen Sie keine Gelegenheit.

Anmeldung

Wie fängt man mit dem Aktienhandel an?

Nun, da Sie wissen, was Aktienhandel ist und was er mit sich bringt, wie fangen Sie an? Glücklicherweise ist der Prozess sehr einfach. Sobald Sie ein Handelskonto eröffnet haben, können Sie mit dem Online-Aktienhandel beginnen, aber es gibt einige Dinge, die Sie vorher tun sollten. Wie bereits erwähnt, hilft Ihnen das Lesen von möglichst vielen Börsenbüchern und maßgeblichen Finanzartikeln dabei, die nötigen Informationen zu sammeln, um diese Reise zu beginnen.

Außerdem sollten Sie sich mit den Grundlagen der fundamentalen und technischen Analyse befassen. Wenn Sie lernen, Kurscharts zu analysieren, sind Sie besser auf die Vorhersage von Aktienkursen vorbereitet. Nachdem Sie diese Schritte abgeschlossen und ein Handelskonto eröffnet haben, machen Sie sich mit der Benutzeroberfläche vertraut, bevor Sie Ihren ersten Handel tätigen. Dadurch eröffnet sich Ihnen eine Welt von kostenlosen Handelsinstrumenten, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können.

Sie sollten sich auch mit den Risiken vertraut machen, die mit dem Online-Aktienhandel verbunden sind. Zu diesen Risiken gehören die Volatilität und die sich ständig ändernden Marktbewegungen. Schließlich sollten sich Anfänger und fortgeschrittene Anleger auch über die mit dem Aktienmarkt verbundenen Gebühren im Klaren sein. Beim Aktienhandel fallen zum Beispiel Gebühren und Provisionen an. Achten Sie auf den Ausgabeaufschlag, der beim Kauf von Aktien anfällt, und auf den Rücknahmeabschlag, der beim Verkauf von Aktien anfällt. Auch Börsenmaklern werden für die Inanspruchnahme ihrer Dienste Gebühren gezahlt.

Weitere Quellen

Wenn Sie weitere Einblicke in den Handel und das Marktgeschehen suchen, können Sie diesem link folgen. Es ist von entscheidender Bedeutung, sich über die Marktnachrichten auf dem Laufenden zu halten, denn so können Sie neue Kurscharts und Marktkommentare besser verstehen. Wenn Sie sich nicht auf den Aktienhandel einlassen wollen, können Sie auch andere Handelsinstrumente nutzen. Zu diesen Instrumenten gehören CFDs auf Indizes, Rohstoffe und Kryptowährungen.

Keine Investitionsberatung.