CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 66% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 66% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aufsichtsbehörde:

×
CySEC

Skilling Ltd. ist durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der CIF-Lizenznummer 357/18 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
FSA

Skilling (Seychelles) Ltd. ist durch die Financial Services Authority (FSA) unter der Lizenznummer SD042 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
Handelsartikel

Der vollständige Leitfaden für Scalping-Handelsstrategien | Skilling

shutterstock_1911429043-min.jpg

In der Welt des Aktienhandels ist Scalping ein Begriff, der Ihnen immer wieder begegnen wird. Beim Daytrading ist Scalping eine Form des Handels, die die Ausführung vieler kurzer, schneller Geschäfte erfordert, um aus schrittweisen Preisunterschieden Kapital zu schlagen.

Um was geht es also beim Scalping-Handel? Es handelt sich um eine Form des Handels, die beim CFD-Handel am häufigsten angewandt wird, aber auch beim Devisenhandel und beim Handel mit Rohstoffen. Scalper versuchen in erster Linie, von den kleinen Marktbewegungen im Minutentakt zu profitieren, und das Ergebnis einer konstanten Marktaktivität während des gesamten Handelstages sind.

Das Gesamtziel einer Scalping-Strategie besteht darin, hohe Volumen aus einer Vielzahl kleinerer Gewinne zu erzielen und gleichzeitig große Verluste zu vermeiden, die diese zusätzlichen Gewinne zunichtemachen könnten. Wenn Sie mit dem Scalping-Konzept noch nicht vertraut sind, sind Sie hier genau richtig. Lesen Sie unseren Leitfaden für Einsteiger, um alles zu erfahren, was Sie über den Scalping-Handel wissen müssen.

Scalping-Handelstipps für Einsteiger

Scalping erfordert das Geschick, eine große Anzahl von Geschäften innerhalb sehr kurzer Zeiträume auszuführen und schnell zu verkaufen, um aus zusätzlichen Gewinnen Kapital zu schlagen, während ungünstige Ereignisse vermieden werden, die erhebliche Kursverluste verursachen können.

Daher ist es grundlegend, das Risiko zu verringern und die Anzahl der „Gewinner“ in einem sehr engen Zeitfenster zu maximieren. Wenn Sie neu im Scalping sind, finden Sie hier einige praktische Tipps für den Scalping-Handel, die Sie am Anfang beachten sollten:

  • Halten Sie sich an eine strenge Scalping-Strategie und weichen Sie nicht von ihr ab. Da Scalping davon abhängt, in einem bestimmten Zeitraum ein großes Handelsvolumen abzuschließen, ist es grundlegend, dass Sie sich auf eine Handelsstrategie konzentrieren, die für Sie funktioniert.
  • Eine solide Ausstiegsstrategie. Aufgrund der Natur des Scalpings, kann ein großer Verlust leicht Dutzende von kleinen Gewinnen zunichtemachen. Daher ist es wichtig, die genauen Bedingungen des Aktien- und Wertpapierhandels zu kennen, die Sie zum Ausstieg aus dem Markt veranlassen werden.
  • Arbeiten Sie mit einem Broker, der einen direkten Marktzugang garantiert. Da Sie beim Scalping in der Lage sein müssen, zu den von Ihnen gewünschten Zeitpunkten sekundengenau zu kaufen und zu verkaufen, ist ein direkter Marktzugang grundlegend.
  • Vermeiden Sie Makler, die hohe Provisionen verlangen. Da sich die Gewinne beim Scalping aus vielen kleinen Gewinnen zusammensetzen, werden hohe Provisionsgebühren Ihren Profit untergraben.
  • Ausdauer ist der Schlüssel. Scalping ist keine Teilzeit-Handelsstrategie. Um signifikante Gewinne zu erzielen, müssen Sie den ganzen Tag über große Volumen an Geschäften ausführen.

Wie betreibt man Scalping mit einem Demo-Konto

Um ein solides Verständnis für die Realität des Scalping-Handels zu bekommen und zu lernen, wie man erfolgreich ist, ist es sehr empfehlenswert, Scalping mit einem Demo-Konto zu üben. Sie können bei Skilling ein Demo-Konto einrichten, das es Ihnen ermöglicht, Pseudo-Geschäfte mit Spielgeld durchzuführen, wobei Echtzeit-Marktdaten verwendet werden. Dadurch bekommen Sie einen Eindruck davon, wie Scalping-Handelsstrategien funktionieren und was Sie tun müssen, um Gewinne zu erzielen. Um ein Scalping-Demo-Konto einzurichten:

  • Gehen Sie auf die Skilling-Website und klicken Sie auf „Anmelden“.
  • Geben Sie Ihre Kontoinformationen ein, wie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Passwort.
  • Geben Sie Ihre Kontopräferenzen und die Informationen bezüglich Ihrer Handelsinteressen ein.
  • Wählen Sie „Demo-Konto“, um den Handel mit Spielgeld zu beginnen.
  • Sie können in den Echtgeld-Modus wechseln und Ihre Kontoregistrierung abschließen, die auch die gewünschte Kontoart einschließt.

Verschiedene Scalping-Handelsstrategien

Es gibt eine Vielzahl von Scalping-Handelsstrategien, die von erfahrenen Daytradern erprobt und getestet wurden. Es gibt keine Erfolgsgarantie, aber eine Scalping-Handelsstrategie, die für Sie funktioniert, ist entscheidend, wenn Sie die Scalping-Praxis meistern wollen.

Einige Scalping-Strategien eignen sich besser für den Devisenhandel, während sich andere am besten für andere Arten des Aktien- und Wertpapierhandels eignen. Hier sind einige der beliebtesten Arten der Scalping-Handelsstrategien, die Sie kennen sollten, bevor Sie beginnen:

__Gleitender Durchschnitt Scalping-Handel __

Dabei werden mehrere gleitende Durchschnitte verwendet, in der Regel ein paar kurzfristige gleitende Durchschnitte in Kombination mit einem langfristigen, um einen Gesamttrend zu ermitteln und entsprechend zu handeln. Nehmen Sie zum Beispiel ein Diagramm für ein Währungspaar wie USD-JPY. Auf diesem Diagramm würden Sie zwei kurzfristige Linien, d. h. gleitende Durchschnitte über fünf und zehn Perioden, und dann eine dritte langfristige Linie, z. B. eine 200-Perioden-Linie, hinzufügen. Diese vergleichen Sie dann, um die regelmäßigen kurzfristigen Schwankungen des Währungspaares im Laufe der Zeit zu ermitteln und um die Ausführung Ihrer Devisengeschäfte zeitlich festzulegen. RSI Scalping-Handel

Hierbei wird der Relative-Stärke-Index (RSI) verwendet, um Markteinstiegspunkte zu identifizieren, die mit einem vorherrschenden Trend übereinstimmen. Zum Beispiel könnten Sie den RSI verwenden, um die Kursdynamik der Apple-Aktie zu ermitteln, und feststellen, dass der Aufwärtstrend immer wieder unterbrochen wird. Das Ziel wäre es, diese Einbrüche zu nutzen und zu kaufen, wenn sie auftreten, und wieder zu verkaufen, wenn der beständige Anstieg innerhalb eines kurzen Zeitraums erneut eintritt. Stochastischer Oszillator Scalping

Mit einem stochastischen Oszillator können Sie den aktuellen Kurs eines Wertpapiers mit seiner jüngsten Kursspanne über einen kurzen Zeitraum vergleichen. Sie können einen Oszillator verwenden, um kleine Bewegungen innerhalb eines Trendmarktes für ein bestimmtes Wertpapier zu erfassen, da der Oszillator Ihnen ermöglicht, Einstiegspunkte zu identifizieren.

Wenn zum Beispiel der Goldpreis in einem Drei-Minuten-Intervall steigt, könnte ein Oszillator zeigen, dass dieser Anstieg in Form von allmählich ansteigenden Spitzen und Tälern erfolgt. Das Ziel wäre es, beim „Niedrigstand“ zu kaufen und während des Mini-Hochs zu verkaufen, um einen Gewinn zu erzielen. Wenn Sie eine Short-Position eingehen, ist es genau umgekehrt.

FAQs zum Scalping-Handel

Ist der Scalping-Handel komplett legal? Ja. Scalping ist eine völlig legale Handelsstrategie, die sowohl von Daytradern als auch von erfahrenen Marktteilnehmern großflächig praktiziert wird.

Wie wähle ich einen Vermögenswert für Scalping aus? Der Schlüssel zur Rentabilität beim Scalping ist oft die Volatilität. Halten Sie Ausschau nach volatilen Vermögenswerten oder Währungen, Aktien und Wertpapieren, die in der nächsten Zeit wahrscheinlich eine erhebliche Volatilität aufweisen werden.

Wie kann ich das Risiko beim Scalping minimieren? Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Risiko beim Scalping-Handel zu minimieren. Erstens sollten Sie immer eine im Voraus bestätigte Ausstiegsstrategie haben, die es Ihnen ermöglicht, den Markt zu verlassen, bevor Ihre Verluste zu groß werden.

Wenden Sie sich immer an einen vertrauenswürdigen Broker, der sich mit dem realen Markt und realen Marktdaten befasst. Streuen Sie Ihre Handelsaktivitäten auf ein breites Spektrum von Vermögenswerten, um Verluste auszugleichen, falls sie eintreten sollten.

Weitere Artikel

Alles, was Sie über das Positionstrading wissen müssen | Skilling

Wenn Sie wie ein Hedgefonds-Manager an der Wall Street handeln und investieren möchten, könnte das Positionstrading für ...

Der vollständige Leitfaden für Scalping-Handelsstrategien | Skilling

In der Welt des Aktienhandels ist Scalping ein Begriff, der Ihnen immer wieder begegnen wird. Beim Daytrading ist Scalpi...

Was Sie über die Swingtrading-Strategie wissen müssen | Skilling

Sowohl bei Privatanlegern als auch bei institutionellen Investoren ist Swingtrading einer der am häufigsten praktizierte...