expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Trading strategien

So investieren Sie Geld für Einsteiger: Machen Sie Ihre ersten Schritte

How to invest in the stock market: image of warren buffett surrounded by traders eager to learn.

Investieren mag wie ein komplexes Spiel erscheinen, das der Wall Street vorbehalten ist, aber es ist überraschenderweise für jedermann zugänglich, auch für Anfänger. Mit der richtigen Anleitung und einem konsequenten Ansatz können Sie das Potenzial Ihres hart verdienten Geldes freisetzen und den Grundstein für eine bessere finanzielle Zukunft legen.

Dieser Inhalt vermittelt Ihnen das Wissen und das Selbstvertrauen, um Ihre Investitionsreise zu beginnen, unabhängig von Ihrem Hintergrund oder Erfahrungsniveau.

So investieren Sie Geld für Einsteiger: Machen Sie Ihre ersten Schritte

Bevor man sich kopfüber in konkrete Investitionen stürzt, ist es wichtig, eine solide Grundlage zu schaffen. Hier sind die wesentlichen Schritte, um als Anfänger Ihre Investitionsreise zu steuern:

  1. Definieren Sie Ihre Ziele: Was möchten Sie durch Investitionen erreichen? Ist es ein Traumurlaub in fünf Jahren, die Sicherung eines komfortablen Ruhestands oder einfach der Aufbau eines langfristigen Wohlstands? Die Identifizierung Ihrer Ziele wird Ihnen bei der Auswahl der richtigen Anlageinstrumente helfen, die Ihren Zielen entsprechen.

  2. Bewerten Sie Ihre Risikotoleranz: Bewerten Sie ehrlich, wie wohl Sie sich mit potenziellen Verlusten fühlen. Sind Sie risikoscheu, streben nach Stabilität und beständigen Renditen oder sind Sie offen dafür, die Marktvolatilität für höhere potenzielle Erträge in Kauf zu nehmen? Wenn Sie Ihre Risikotoleranz kennen, können Sie fundierte Entscheidungen treffen und vermeiden, sich in Bereiche vorzuwagen, die übermäßigen Stress verursachen könnten.

  3. Lernen Sie die Anlagesprache: Machen Sie sich mit grundlegenden Anlagebegriffen wie „Diversifikation“, „Zinssätze“, „Vermögensallokation“ und „Zinseszins“ vertraut. Wenn Sie diese Begriffe entmystifizieren, können Sie fundierte Entscheidungen treffen und aufschlussreiche Fragen stellen, während Sie verschiedene Anlageoptionen erkunden.

  4. Wählen Sie einen seriösen Broker: Ihr Broker fungiert als Ihr Tor zur Investmentwelt. Recherchieren und vergleichen Sie registrierte Broker und berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie Gebühren, Benutzerfreundlichkeit der Plattform, Kundenservice und verfügbare Anlageoptionen. Wählen Sie einen Broker, der Ihren Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.

  5. Eröffnen Sie Ihr Konto: Sobald Sie einen Broker ausgewählt haben, erstellen Sie Ihr Investmentkonto und finanzieren Sie es mit einer Anfangsinvestition. Denken Sie daran, dass Sie für den Anfang keine große Summe benötigen – selbst kleine, beständige Beiträge können den Weg für langfristiges Wachstum ebnen.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung

Geld anlegen als Anfänger: Wesentliche Anlagebedingungen

Wenn Sie sich in der Finanzwelt zurechtfinden, sollten Sie sich die folgenden Schlüsselbegriffe merken:

  • Diversifikation: Verteilen Sie Ihre Anlagen auf verschiedene Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Rohstoffe), um Risiken zu mindern und Portfolioschwankungen auszugleichen.
  • Zinssatz: Die Kosten für die Kreditaufnahme, ausgedrückt als Prozentsatz. Dies wirkt sich auf die Rendite aus, die Sie mit Anlagen wie Sparkonten und Anleihen erzielen.
  • Vermögensaufteilung: Aufteilung Ihres Anlageportfolios auf verschiedene Anlageklassen basierend auf Ihren Zielen und Ihrer Risikotoleranz.
  • Zinseszins: Die „Magie“, Zinsen auf Ihre Zinsen zu verdienen, was im Laufe der Zeit zu einem exponentiellen Wachstum führt.
  • Risikotoleranz: Ihre Fähigkeit und Bereitschaft, mit potenziellen Verlusten im Zusammenhang mit verschiedenen Investitionen umzugehen.
  • Marktkapitalisierung: Der Gesamtwert der ausstehenden Aktien eines Unternehmens, berechnet durch Multiplikation des Aktienkurses mit der Anzahl der ausgegebenen Aktien.
  • Dividende: ein Teil des Gewinns eines Unternehmens, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird und eine stetige Einnahmequelle bietet.
  • Kapitalgewinne: Der Gewinn, der durch den Verkauf einer Anlage zu einem höheren Preis erzielt wird, als Sie sie gekauft haben.

Was Sie bei der Geldanlage beachten sollten: Erkunden Sie Ihre Möglichkeiten

Nachdem Sie nun mit den Grundlagen vertraut sind, werfen wir einen Blick auf einige gängige Anlagearten:

Optionen mit geringem Risiko:

  • Sparkonten: Diese Konten zahlen den Anlegern Zinsen auf die bei der Einrichtung gehaltenen Gelder und bieten stabile Renditen und einfachen Zugang zu Ihrem Geld, oft jedoch mit niedrigeren Zinssätzen. Gut für Notfallfonds oder kurzfristige Ziele.
  • Einlagenzertifikate (CDs): Legen Sie einen festen Zinssatz für eine bestimmte Laufzeit fest und bieten Sie garantierte Renditen und Sicherheit, aber begrenzte Liquidität.

Option mit mittlerem Risiko

  • Anleihen: Darlehen an Regierungen oder Unternehmen, die im Gegenzug Zinsen erhalten. Bieten Sie je nach Emittent vorhersehbare Einnahmequellen und unterschiedliche Risikograde.

  • Investmentfonds: Bündeln Sie Ihr Geld mit anderen Anlegern, um in ein diversifiziertes Portfolio zu investieren, das von Profis verwaltet wird. Bieten Sie Komfort und senken Sie die Eintrittsbarrieren.

Optionen mit höherem Risiko:

  • Aktien: Eigene Unternehmensanteile mit dem Ziel, von Aktienkurssteigerungen und Dividenden zu profitieren. Bieten ein hohes Renditepotenzial, weisen aber auch eine höhere Volatilität auf.
  • Exchange Traded Funds (ETFs): Verfolgen Sie einen bestimmten Index oder Vermögenswertkorb und bieten Sie so ein diversifiziertes Engagement in einem bestimmten Marktsegment. Bieten niedrigere Gebühren und mehr Flexibilität als die Einzeltitelauswahl.

Wo Sie Ihr Geld anlegen: Finden Sie die richtige Lösung

Denken Sie daran, dass es beim Investieren keinen einheitlichen Ansatz gibt, der für alle passt. Die besten Optionen für Sie hängen von Ihren individuellen Umständen, Zielen und Ihrer Risikotoleranz ab.

  • Anfänger: Beginnen Sie mit risikoarmen Optionen wie Sparkonten, CDs oder Anleihen mit Investment-Grade-Rating. Integrieren Sie nach und nach risikoreichere Anlagen wie Aktien und ETFs, wenn Sie Erfahrung und Selbstvertrauen gewinnen.
  • Langfristige Ziele: Priorisieren Sie für den Ruhestand oder das Studium das Wachstumspotenzial mit Aktien, ETFs oder Immobilien (erwägen Sie, bei komplexen Vermögenswerten professionellen Rat einzuholen). Nehmen Sie eine gewisse Volatilität in Kauf, um langfristig potenziell höhere Renditen zu erzielen.
  • Kurzfristige Ziele: Für kurzfristigere Bedürfnisse wie eine Anzahlung oder einen Notfallfonds legen Sie Wert auf Sicherheit und Liquidität mit Sparkonten, kurzfristigen Anleihen oder Geldmarktkonten.

Über die Grundlagen hinaus: Erweitern Sie Ihr Anlagewissen

Denken Sie bei Beginn Ihrer Investitionsreise daran:

  • Kontinuierliches Lernen: Die Anlagelandschaft entwickelt sich ständig weiter. Bleiben Sie durch zuverlässige Quellen, Anlagebücher, Finanznachrichten und Podcasts auf dem Laufenden.
  • Diversifizierung ist der Schlüssel: Legen Sie nicht alle Eier in einen Korb! Verteilen Sie Ihre Anlagen auf verschiedene Anlageklassen und Sektoren, um das Risiko zu mindern.
  • Fangen Sie klein an und wachsen Sie stetig: Beginnen Sie mit überschaubaren Beträgen und erhöhen Sie Ihre Investition schrittweise, während Sie an Selbstvertrauen und Wissen gewinnen. Denken Sie daran: Konsistenz ist der Schlüssel!
  • Haben Sie keine Angst vor Fehlern: Jeder macht sie, auch erfahrene Anleger. Lernen Sie aus Ihren Erfahrungen und passen Sie Ihre Strategien nach Bedarf an.

Investieren Sie in sich selbst: Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre finanzielle Zukunft

Investieren kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen, von der Erreichung finanzieller Ziele über die Sicherung Ihrer Zukunft bis hin zur Erlangung finanzieller Unabhängigkeit. Denken Sie daran, es ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Mit Engagement, Wissen und klugen Entscheidungen können Sie sich in der Welt der Investitionen zurechtfinden und selbstbewusst die Kontrolle über Ihren finanziellen Weg übernehmen.

FAQs:

Wie viel Geld benötige ich, um mit dem Investieren zu beginnen?

Sie können mit jedem beliebigen Betrag beginnen, auch mit kleinen Beiträgen. Konsistenz ist der Schlüssel! Denken Sie daran, dass selbst kleine Investitionen dank des Zinseszinses im Laufe der Zeit erheblich wachsen können.

Was ist die sicherste Investition?

Im Allgemeinen bieten risikoärmere Optionen wie Sparkonten und CDs ein geringeres Renditepotenzial. Suchen Sie ein Gleichgewicht zwischen Risiko und Ertrag basierend auf Ihren Zielen und Ihrer Risikotoleranz. Es gibt keine völlig „sichere“ Investition.

Sollte ich einen Finanzberater beauftragen?

Für eine individuelle Beratung, insbesondere bei komplexen Situationen oder großen Investitionen, sollten Sie in Betracht ziehen, professionellen Rat einzuholen. Ein Finanzberater kann Empfehlungen an Ihre individuellen Bedürfnisse und Risikotoleranz anpassen.

Welche häufigen Investitionsfehler sollten Sie vermeiden?

Zu den häufigsten Fehlern zählen planloses Investieren, das Verfolgen heißer Tipps, emotionales Reagieren auf Marktschwankungen und mangelnde Diversifizierung. Recherchieren Sie, setzen Sie sich realistische Ziele und bleiben Sie bei Ihrer Strategie diszipliniert.

Wie kann ich Anlagebetrug vermeiden?

Seien Sie vorsichtig bei unaufgeforderten Anlageangeboten, Versprechen garantiert hoher Renditen und komplexen Anlageplänen, die Sie nicht verstehen. Investieren Sie nur bei seriösen Brokern und informieren Sie sich gründlich über Plattformen oder Einzelpersonen, bevor Sie ihnen Ihr Geld anvertrauen.

Gibt es steuerliche Auswirkungen, die ich beachten sollte?

Ja, verschiedene Investitionen haben unterschiedliche steuerliche Auswirkungen. Wenden Sie sich an einen Steuerberater, um zu verstehen, wie sich Ihre Investitionstätigkeit auf Ihre Steuerpflichten auswirken könnte.

Ich habe nur wenig Zeit, meine Investitionen zu verwalten. Gibt es wartungsarme Optionen?

Absolut! Robo-Advisors und Target-Date-Fonds bieten automatisierte Anlageverwaltungslösungen basierend auf Ihren Zielen und Ihrer Risikotoleranz. Diese Optionen können ideal für vielbeschäftigte Personen sein, die einen unkomplizierten Ansatz wünschen.

Was passiert, wenn die Börse abstürzt? Werde ich mein ganzes Geld verlieren?

Während Marktabschwünge unvermeidlich sind, erholen sich langfristige Investitionen in der Regel im Laufe der Zeit. Diversifizierung ist der Schlüssel zur Risikominderung. Denken Sie daran, dass eine langfristige Investition dazu beiträgt, Marktschwankungen auszugleichen und kurzfristige Volatilität zu überstehen.

Ist es zu spät, mit dem Investieren zu beginnen?

NEIN! Der beste Zeitpunkt, mit dem Investieren zu beginnen, ist immer jetzt. Je früher Sie beginnen, desto mehr Zeit hat Ihr Geld, um durch Zinseszinsen zu wachsen. Selbst kleine Beiträge können im Laufe der Zeit einen erheblichen Unterschied machen.

Wo finde ich zuverlässige Ressourcen, um mehr über das Investieren zu erfahren?

Viele Ressourcen sind online und in Bibliotheken verfügbar, darunter Anlagebücher, Bildungswebsites, Podcasts und Finanznachrichtenagenturen. Wählen Sie seriöse Quellen und seien Sie vorsichtig bei voreingenommenen oder werblichen Inhalten.

Ich fühle mich immer noch überfordert. Welche Ressourcen können mir den Einstieg erleichtern?

Erwägen Sie, die von Ihrem gewählten Broker angebotenen Ressourcen zu nutzen, z. B. Schulungsmaterialien, Webinare oder sogar Beratungen mit Anlageexperten. Denken Sie daran: Es ist keine Schande, professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, insbesondere am Anfang.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung