Der Handel mit Finanzprodukten auf Marge birgt ein hohes Risiko und ist nicht für alle Anleger geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen und Ihr Risiko angemessen steuern.

Aufsichtsbehörde:

×
CySEC

Skilling Ltd. ist durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der CIF-Lizenznummer 357/18 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
FSA

Skilling (Seychelles) Ltd. ist durch die Financial Services Authority (FSA) unter der Lizenznummer SD042 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
Handelsartikel

CFD-Handel für Anfänger: ein Leitfaden | Skilling

begginer cfd@2x.png

Wie würde es Ihnen gefallen, an Aktienmärkten zu handeln, ohne die Basiswerte, die Sie kaufen und verkaufen, physisch besitzen zu müssen? Wenn dies nach einer attraktiven Option klingt, in die Finanzmärkte zu investieren, sollten Sie den Handel mit Differenzkontrakten (CFD) in Betracht ziehen.

Bei einem CFD handelt es sich im Wesentlichen um einen verbindlichen Vertrag oder eine Vereinbarung zwischen einem Broker und einem Händler. Diese Vereinbarung ermöglicht es, auf den Aufstieg und Fall von finanziellen Instrumenten wie Devisenpaare, Indizes und einzelnen Aktien und Anteilen zu spekulieren. Gewinne (und Verluste) werden auf der Basis der Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis jedes Kontrakts erzielt.

Natürlich ist es nicht ganz so einfach loszulegen und Ihren ersten CFD-Handel zu eröffnen. Es gibt mehrere Schritte, die es einem ermöglichen, sich mit den Märkten vertraut zu machen. Zu diesen gehören:

  1. Auswahl eines CFD-Brokers
  2. Eröffnung eines kostenlosen Demokontos, um die Grundlagen zu erlernen
  3. Verständnis der Echtzeitgrafiken und -tools, um Handelsmöglichkeiten zu finden
  4. Berücksichtigung der grundlegenden Faktoren, die auch die Finanzmärkte beeinflussen
  5. Lernen, was Hebelwirkung und Margen sind, bevor Sie mit echtem Geld handeln

Innerhalb dieses CFD-Handel-Leitfadens für Anfänger geben wir Ihnen einen jargon-freien Einblick in den Handel mit Aktien, Rohstoffen und Indizes, bei denen CFDs zum Einsatz kommen.

Die wichtigsten Begriffe, die Anfänger im CFD-Handel verstehen sollten

Bevor Sie sich kopfüber in die CFD-Märkte stürzen, ist es wichtig, dass Sie sich mit der grundlegenden Terminologie vertraut machen, die sowohl von CFD-Händlern als auch von Brokern verwendet wird. Folgende Begriffe werden Ihnen helfen, den Handel mit CFDs besser zu verstehen:

Marge – die Summe, die Sie an Ihren CFD-Broker zahlen müssen, um bestehende offene Positionen auf den Märkten zu halten.

Hebelwirkung – sie bezieht sich auf das Verhältnis der Hebelwirkung, die von Brokern angeboten wird, um Anlegern den Handel mit fremdfinanzierten CFDs zu ermöglichen. Ein Hebelverhältnis von 10:1 bedeutet beispielsweise, dass Sie mit jedem Euro, den Sie einsetzen, das Zehnfache dieses Betrags an Gewinn erzielen können. Bitte bedenken Sie, dass dies auch bedeutet, dass Sie das Zehnfache an Verlust machen können.

Rohstoffe – CFD-Rohstoffe ermöglichen Ihnen den Handel mit dem Basiswert von Vermögenswerten wie Gold, Weizen oder Öl.

Indizes – CFD-Indizes ermöglichen Ihnen den Handel mit den führenden Indizes der weltweit führenden Börsen, einschließlich der FTSE 250 und FTSE 100 sowie des Dow Jones und des NASDAQs.

Long – Wenn Sie bei einem Handel „long“ gehen, müssen Sie eine Kaufposition für einen Kontrakt eingehen, um ihn bei einem höheren Wert mit Gewinn zu verkaufen.

Short – Ein Short-CFD-Handel setzt voraus, dass Sie eine Verkaufsposition für einen Kontrakt eingehen, um ihn zu einem niedrigeren Preis mit Gewinn zu kaufen.

Saldo – das gesamte verfügbare Bargeld auf Ihrem Handelskonto, unter Berücksichtigung geschlossener und liquidierter Verträge. Eigenkapital – der Gesamtwert Ihres Handelskontos, d. h. die Mittel, die heute für Investitionen zur Verfügung stehen.

Gebühren über Nacht – Gebühren, die Ihr CFD-Broker für das Halten offener Positionen über Nacht erhebt.

Stop-Loss – ein bedingter Auftrag, der Ihre offene Position auf dem Markt schließt, wenn der Wert Ihres Vermögenswerts unter ein vorher festgelegtes Verlustniveau fällt.

Gewinnmitnahme – ein weiterer bedingter Auftrag, der offene Positionen auf dem Markt schließt, wenn der Wert Ihres Vermögenswerts ein vorher festgelegtes Gewinnniveau erreicht.

Slippage – die Differenz zwischen dem Preis, für den Sie versuchen, einen Vermögenswert zu kaufen oder zu verkaufen, und dem tatsächlichen Preis, den Sie erzielen.

Trailing-Stop – eine dynamische Form des Stop-Loss, die dazu dient, den Stop-Loss zu verschieben, wenn sich der Kurs zu Ihren Gunsten entwickelt.

Top-Tipps und CFD-Handelsstrategien für Anfänger

Nutzen Sie Stop-Loss-Aufträge Stop-Loss-Aufträge eignen sich perfekt, um Ihre Verluste zu begrenzen. In erster Linie ist dies eine gute Möglichkeit, Ihre Handelsbank zu schonen, wenn Sie Ihre ersten Geschäfte tätigen. Zweitens bedeutet dies, dass Sie Ihre Bestände nicht stündlich überwachen müssen.

Üben Sie mit Demo-Konten Machen Sie sich mit der Handelssoftware und den Tools vertraut, die Ihnen Ihr ausgewählter CFD-Broker zur Verfügung stellt, und handeln Sie mit „Spielgeld“. Diese risikofreie Umgebung ermöglicht es Ihnen, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Märkte funktionieren, bevor Sie ein Konto mit echtem Geld eröffnen.

Begrenzen Sie Ihre Hebelwirkung Je größer die Hebelwirkung ist, die Sie von Ihrem CFD-Broker erhalten, desto weniger Spielraum haben Sie selbst. Wenn sich der Markt gegen Sie entwickelt, haben Sie kaum eine Chance, Ihre Position zu schließen, ohne einen großen Verlust zu erleiden.

Halten Sie immer eine Handelsstrategie bereit Ohne einen klar definierten Handelsplan ist es für Anfänger in den CFD-Handel nur allzu leicht, vom Drehbuch abzuweichen. Dies kann zu einem Overtrading führen, d. h. zu einem Engagement in Märkten, auf denen Sie, basierend auf Ihrer ursprünglichen Handelsstrategie, normalerweise nicht handeln würden.

Was sind die wichtigsten Faktoren, um einen erfolgreichen CFD-Händler zu ermitteln?

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Sie Ihr Handelsgeschick verbessern und sich auf potenzielle langfristige Gewinne an den CFD-Märkten vorbereiten können:

  1. Beziehen Sie die Handelspsychologie und das Risikomanagement mit ein
  2. Es ist wichtig zu akzeptieren, dass der Handel an den Aktienmärkten ein emotionales Geschäft ist. Das Akzeptieren von Risiken und Verlusten ist etwas, worauf das menschliche Gehirn nicht trainiert ist. Die erfolgreichsten CFD-Händler bleiben an den Märkten vernünftig. Sie tun dies, indem sie Instrumente und Techniken des Risikomanagements einsetzen, um die Auswirkungen von Emotionen und Voreingenommenheit zu begrenzen, wenn sie auf den Märkten aktiv sind.
  3. Erkennen Sie die häufigsten Fehler beim CFD-Handel und lernen Sie, sie zu vermeiden
  4. Die erfolgreichsten CFD-Händler widmen viel Zeit und Energie, um aus Fehlern anderer zu lernen. Sie bewerten ihre Gewinngeschäfte genauso wie ihre Verlustgeschäfte. Handelsterminkalender können helfen, vergangene Geschäfte zu überprüfen und zukünftige Handelsstrategien zu optimieren.
  5. Nutzen Sie CFD-Handelsstrategien, die Ihr Risiko minimieren und die potenziellen Gewinne maximieren
  6. Die erfolgreichsten CFD-Händler bestätigen die Bedeutung des Risiko-Ertrags-Verhältnisses in ihren Handelsstrategien. Sie beziehen diese Kennzahl ein, um ihre Chancen auf eine langfristige Rentabilität auf den Märkten zu verbessern.
man-2x.jpeg

Georges Soros – “Es ist nicht wichtig, ob Sie Recht oder Unrecht haben, sondern wie viel Geld Sie verdienen, wenn Sie Recht haben, und wie viel Sie verlieren, wenn Sie Unrecht haben.”

Erfahren Sie mehr über die Grundlagen des CFD-Handels in der Skilling Academy

Wenn es um Finanzinvestitionen, einschließlich des CFD-Handels, geht, lautet das Motto „Wissen ist Macht“. CFD-Handelsstrategien für Anfänger zu verstehen, kann sich zu einem abschreckenden Ausblick entwickeln, wenn man nicht ausreichend über die Instrumente, die Marktdynamik, die Psychologie und die Strategien in Erfahrung gebracht hat, die eingesetzt werden können, um ein profitabler Händler an den Aktienmärkten zu werden.

In der Skilling Akademie, haben wir Dutzende von lehrreichen Handelsleitfäden zusammengestellt, die die Grundlagen des CFD-Handels abdecken. Auch wenn diese Artikel nicht als direkte Anlageberatung für die Märkte zu verstehen sind, geben sie Ihnen einen klaren Einblick in die Charaktereigenschaften erfolgreicher Händler.

Hören Sie nicht auf, sich über die Finanzmärkte zu informieren

Wir haben eine ganze Reihe von Ressourcen, die darauf warten, Neulinge im Online-Handel mit CFDs zu schulen, einschließlich:

Kontoarten des CFD-Handels
Wählen Sie das Handelskonto, das am besten zu Ihrem Handel passt.
Grundlagen des CFD-Handels
Lernen Sie die Grundprinzipien des Handels an den Finanzmärkten mit CFDs kennen.
Psychologie des CFD-Handels
Entdecken Sie die fünf Faustregeln, um die Aktienmärkte mental zu meistern.

Was ist Devisenhandel?

Forex-Handel ist der Kauf und Verkauf von Währungen auf dem Devisenmarkt mit dem Ziel, Gewinne zu erzielen. Forex ist der meistgehandelte Finanzmarkt der Welt, an dem täglich Transaktionen im Wert von Billionen Dollar stattfinden.

Was sind die Vorteile?

  • Gehen Sie lang oder kurz
  • 24-Stunden-Handel
  • Hohe Liquidität
  • Ständige Chancen
  • Handel mit Hebelwirkung
  • Große Auswahl an FX-Paaren

Wie handele ich Forex?

  1. Entscheiden Sie, wie Sie Forex handeln möchten
  2. Erfahren Sie, wie der Devisenmarkt funktioniert
  3. Eröffnen Sie ein Skilling CFD-Handelskonto
  4. Erstellen Sie einen Handelsplan
  5. Wählen Sie eine Handelsplattform
  6. Öffnen, überwachen und schließen Sie Ihre erste Position

Weitere Artikel

CFD-Handelsstrategien für den Handel mit Aktien, Forex und mehr

Das übergeordnete Ziel des Handels mit Differenzkontrakten (CFDs), die auf der Kursentwicklung an den Aktienmärkten bas...

Was ist eine CFD-Handelsplattform?

Um mit Differenzkontrakten (CFD) zu handeln, benötigen Sie eine CFD-Handelsplattform. Es gibt eine Vielzahl von Optionen...

Daytrading-Strategien, Tipps und FAQs

Es gibt Menschen, die ihren Lebensunterhalt mit dem Aktienhandel verdienen und sich selbst als Daytrader bezeichnen. All...