Der Handel mit Finanzprodukten auf Marge birgt ein hohes Risiko und ist nicht für alle Anleger geeignet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Risiken vollständig verstehen und Ihr Risiko angemessen steuern.

Aufsichtsbehörde:

×
CySEC

Skilling Ltd. ist durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der CIF-Lizenznummer 357/18 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
FSA

Skilling (Seychelles) Ltd. ist durch die Financial Services Authority (FSA) unter der Lizenznummer SD042 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter

Was ist der Bulls und Bears Power Indikator?

Wie bereits erwähnt, gibt es zwei vorwiegende Marktgedanken, bullisch und bärisch und dieser Indikator misst die tatsächliche Stärke dieser Marktstimmungen. Der Bulls und Bears Power Indikator wurde von dem bekannten technischen Analysten Alexander Elder entwickelt und in seinem Buch "Trading for a Living" beschrieben. Obwohl das Konzept auf den ersten Blick etwas kompliziert erscheinen mag, ist es in Wirklichkeit sehr einfach und verwendet nur den Kurs und einen Exponential Moving Average. Lassen Sie uns die zwei Komponenten analysieren:

Bull Power

Der Hauptzweck des Bull Power Indikators besteht darin, die relative Stärke von Käufern gegenüber Verkäufern auf dem jeweiligen Markt einzuschätzen. Wie macht er das? Es wird lediglich gemessen, ob der aktuelle Kurs höher ist als der vorherige und wenn das der Fall ist, gelten die Bullen als "gewinnend". Dies geschieht indem man die Differenz zwischen dem höchsten Kurs des aktuellen Balkens und einem Exponential Moving Average (standardmäßig 13-Zeitperioden) nimmt. Für eine manuelle Berechnung können Sie diese Formel verwenden:

Bull Power = Höchstkurs - Exponential Moving Average.

Bear Power

Der Bear Power Indikator ist schlicht die Umkehrung des Bull Power Indikators. Es zeigt die Stärke der Bären. Ist der aktuelle Kurs also niedriger als der vorherige, “gewinnen” die Bären. . Der Hauptzweck des Bear Power Indikators ist es, die relative Stärke der Verkäufer gegenüber den Käufern zu bewerten. Um dies zu tun, nehmen Sie die Differenz zwischen dem niedrigsten Kurs und dem Exponential Moving Average (standardmäßig 13-Zeitperioden). Für eine manuelle Berechnung können Sie diese Formel verwenden:

Bear Power = Niedrigster Kurs - Exponential Moving Average (Lernen Sie mehr über EMA hier).

Einstiegspunkte:

Dieser Indikator wird als Oszillator gezeichnet. Wenn Sie den Bull Power Indikator verwenden, sollten Sie kaufen, wenn sich das Histogramm über Null bewegt und der Höchstkurs höher ist als der EMA. Es kann auch Ausstiegssignale anzeigen, beispielsweise wenn das Histogramm unter Null fällt und der Höchstkurs sich unter den EMA bewegt, was bedeutet, dass der Kurs fällt.

Bei Bear Power Signalen könnten Sie überlegen zu verkaufen, wenn das Histogramm (Balken am unteren Rand des Diagramms) unter Null fällt und der Tiefstkurs niedriger als der EMA ist. Es kann auch auf Ausgangssignale hinweisen, beispielsweise wenn das Histogramm über Null steigt und der Tiefstkurs sich über den EMA bewegt, was bedeutet, dass der Kurs ansteigt.

Es ist oft ratsam, diese Indikatoren zusammen mit einem Trendindikator, wie den Moving Averages anzuwenden, um eine Bestätigung der Trendrichtung zu erhalten.


Skilling-Zusammenfassung

Bull und Bear Power ist nicht so bekannt wie einige andere Indikatoren. Es kann jedoch eine klare und nützliche Visualisierung dessen liefern, wer zu diesem Zeitpunkt "verantwortlich" für den Markt ist. Wenn Sie ein Trader sind, der Oszillatoren verwendet und gerne einen Einblick darin haben möchte, wie sich der Markt verschieben könnte, dann könnte dieser Indikator nützlich für Sie sein.