expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Handelsbedingungen

Gearing Ratios: Entschlüsseln Sie Ihre Schulden

Bilddarstellung gleitender Durchschnitte mit Mustern auf nachahmenden Gebäuden

Gearing Ratios, eine zentrale Finanzkennzahl, bieten tiefgreifende Einblicke in die Verschuldung eines Unternehmens im Verhältnis zu seinem Eigenkapital. Für Händler und Investoren in den USA ist das Verständnis der Verschuldungsquoten von entscheidender Bedeutung für die Beurteilung der finanziellen Gesundheit und des Risikoprofils eines Unternehmens.

In diesem Artikel geht es darum, was Gearing Ratios sind, wie man sie berechnet, welche Auswirkungen sie haben und welche Vor- und Nachteile sie für Händler haben.

Übersetzungsverhältnisse: Was ist das?

Gearing Ratios messen den finanziellen Verschuldungsgrad eines Unternehmens und geben den Anteil seiner Geschäftstätigkeit an, der durch Fremdkapital im Vergleich zum Eigenkapital finanziert wird.

Vereinfacht ausgedrückt vergleicht ein Gearing Ratio die Schulden (geliehenes Geld) eines Unternehmens mit seinem Eigenkapital (Eigentümerkapital). Dabei handelt es sich um eine Finanzkennzahl, die den Grad der finanziellen Hebelwirkung widerspiegelt, die ein Unternehmen zur Finanzierung seiner Geschäftstätigkeit nutzt. Eine höhere Quote weist auf eine stärkere Schuldenabhängigkeit hin, was möglicherweise zu höheren Gewinnen, aber auch zu größeren Verlusten führt. Als Anleger hilft uns das Verständnis der Verschuldungsquoten dabei, die finanzielle Gesundheit und das Risikoprofil verschiedener Unternehmen einzuschätzen.

So berechnen Sie Übersetzungsverhältnisse

Es gibt zwei Hauptmethoden zur Berechnung des Übersetzungsverhältnisses:

  • Schulden-zu-Eigenkapital-Verhältnis: Dies ist die gebräuchlichste Messgröße, bei der die Gesamtverschuldung eines Unternehmens durch das gesamte Eigenkapital der Aktionäre dividiert wird.
  • Net Gearing Ratio: Berücksichtigt die Barmittel und Barmitteläquivalente und bietet ein genaueres Bild der finanziellen Hebelwirkung. 

Formel: (Gesamtverschuldung – Zahlungsmittel und Äquivalente) / Eigenkapital

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung

Gute oder schlechte Übersetzungsverhältnisse? wie man definiert

  • Gutes Verschuldungsgrad: Normalerweise gilt ein niedrigerer Verschuldungsgrad als sicherer, was darauf hinweist, dass ein Unternehmen weniger von Schulden abhängig ist. Allerdings können „gute“ Verhältnisse je nach Branche variieren.
  • Schlechte Verschuldungsquote: Eine hohe Verschuldungsquote kann auf finanzielle Instabilität hinweisen, insbesondere wenn das Unternehmen Schwierigkeiten hat, genügend Cashflow zu generieren, um seinen Schuldenverpflichtungen nachzukommen.

Es gibt keine allgemeingültige Antwort, da „gut“ oder „schlecht“ von mehreren Faktoren abhängt:

  • Branche: Verschiedene Branchen haben basierend auf ihren inhärenten Risikoprofilen unterschiedliche akzeptable Verschuldungsniveaus.
  • Unternehmensreife: Jüngere Unternehmen nutzen möglicherweise eine höhere Verschuldung für das Wachstum, während etablierte Unternehmen häufig niedrigere Quoten aufweisen.
  • Wirtschaftliche Bedingungen: Marktabschwünge können eine hohe Verschuldung riskanter machen, während stabile Zeiten möglicherweise eine höhere Hebelwirkung ermöglichen.

Vor- und Nachteile der Verwendung von Übersetzungsverhältnissen für Händler

Vorteile:

  • Verstehen Sie das finanzielle Risiko eines Unternehmens: Bewerten Sie potenzielle Schwachstellen, die durch hohe Schulden verursacht werden.
  • Vergleichen Sie Unternehmen innerhalb derselben Branche: Identifizieren Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der finanziellen Hebelwirkung.
  • Informierte Anlageentscheidungen: Berücksichtigen Sie die Risikotoleranz und stimmen Sie die Entscheidungen mit geeigneten Verschuldungsverhältnissen ab.

Nachteile:

  • Kein alleiniger Entscheidungsfaktor: Berücksichtigen Sie andere Finanzkennzahlen und die Gesamtanalyse des Unternehmens.
  • Branchenspezifische Besonderheiten sind wichtig: Das Verständnis der Branchennormen ist für eine genaue Interpretation von entscheidender Bedeutung.
  • Dynamische Marktbedingungen: Verhältnisse können sich schnell ändern und erfordern eine kontinuierliche Überwachung.

Zusammenfassung

Gearing Ratios sind ein entscheidendes Instrument im Arsenal von Händlern und Investoren und liefern wichtige Erkenntnisse über die Verwendung von Fremdkapital gegenüber Eigenkapital durch ein Unternehmen. Während ein höheres Verhältnis auf das Potenzial für höhere Renditen hindeuten kann, geht es auch mit einem erhöhten Risiko einher. Das Verständnis der Interpretation und Anwendung von Gearing-Verhältnissen kann Investitionsentscheidungen erheblich beeinflussen und ist daher für diejenigen, die an den Finanzmärkten tätig sind, von entscheidender Bedeutung.

Gearing Ratios bieten wertvolle Einblicke in die finanzielle Hebelwirkung eines Unternehmens und ermöglichen es Anlegern, fundierte Entscheidungen zu treffen. Denken Sie daran, es ist nur ein Teil des Puzzles – führen Sie immer gründliche Recherchen durch und berücksichtigen Sie Ihre Risikotoleranz, bevor Sie investieren.

FAQs

Können Gearing Ratios die Unternehmensleistung vorhersagen?

Während Verschuldungsquoten Einblick in die Finanzstruktur geben, sagen sie nicht direkt die Leistung voraus, sondern zeigen das Risikoniveau an.

Wie oft sollte ich die Übersetzungsverhältnisse überprüfen?

Es ist ratsam, die Gearing-Verhältnisse in jedem Finanzberichtszeitraum oder bei der Erwägung wesentlicher Investitionsänderungen zu überprüfen.

Sind Gearing Ratios für alle Arten von Investitionen relevant?

Gearing Ratios sind insbesondere für Aktienanlagen und die Bewertung von Unternehmensaktien relevant, weniger jedoch für den Rohstoff- oder Devisenhandel.

Wo finde ich Informationen zum Verschuldungsgrad börsennotierter Unternehmen?

Finanzwebsites, Unternehmensberichte und Finanznachrichtenplattformen stellen diese Daten häufig bereit.

Welche weiteren Finanzkennzahlen sind für Anleger wichtig? 

Rentabilitätskennzahlen wie das KGV und Liquiditätskennzahlen wie die aktuelle Kennzahl bieten ergänzende Erkenntnisse.

Wie kann ich Gearing-Verhältnisse für den kurzfristigen Handel nutzen? 

Überwachen Sie Veränderungen der Kennzahlen im Laufe der Zeit, um potenzielle Wendepunkte in der finanziellen Gesundheit eines Unternehmens zu erkennen.

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung