expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Handelsstrategien

Gold online handeln: Wie geht das?

Goldhandel: Die Besatzung der Gold Rush, einer Gruppe von Händlern, die am Goldhandel beteiligt sind.

Gold fasziniert die Menschheit seit Jahrtausenden, sein Glanz und seine Knappheit machen es zu einer der meistgesuchten Ressourcen in der Geschichte der Menschheit. Doch es ist nicht nur sein innerer Wert, der die Menschen zum goldenen Metall hinzieht; Es ist der Reiz seiner Preisbewegungen und der Status von Gold als sicherer Hafen in Zeiten wirtschaftlicher Turbulenzen. Jetzt verändert sich diese Marktdynamik, da sich die Goldhandelsmuster jeden Tag weiterentwickeln und Einzelpersonen nicht mehr physisch Gold kaufen und verkaufen müssen.

Bevor Sie lernen, wie man Gold online handelt, schauen wir uns an, warum Gold sowohl für Händler als auch für Investoren ein begehrter Rohstoff und Vermögenswert ist.

Gründe, warum Menschen am Handel mit Gold interessiert sind

Für jeden potenziellen Händler ist es von entscheidender Bedeutung, die Gründe für das anhaltende Interesse an Gold zu verstehen. Gold geht über nationale Währungen hinaus und seine Preistrends liefern oft wertvolle Einblicke in die Marktstimmung und die wirtschaftliche Gesundheit.

  • Historischer Kontext: In der Vergangenheit wurde Gold als stabiler Wertaufbewahrungsmittel verwendet, und diese Wahrnehmung hält an. Es war eine Währung, ein Standard und eine Absicherung gegen Inflation und Währungsabwertung.
  • Wirtschaftliche Instabilität: In turbulenten Zeiten, etwa während Rezessionen oder geopolitischer Unsicherheit, behält Gold oft seinen Wert oder steigert ihn. Händler strömen in Scharen zu Gold, was zu erheblicher Marktaktivität führt.
  • Industrielle Verwendung: Während der Großteil des Goldes nicht im Industriesektor verbraucht wird, wird ein Teil in der Elektronik, Zahnmedizin und Luft- und Raumfahrt verwendet. Dies führt zu zusätzlichen Preistreibern, die über den rein spekulativen Handel hinausgehen.
Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung

Wie man mit Gold handelt

1. Wählen Sie Ihren Markt

Bevor Sie beginnen, entscheiden Sie, ob der Terminmarkt, die Fonds oder die Spot- und Optionsmärkte Ihren Zielen und Ihrer Risikotoleranz entsprechen. Jeder Markt hat seine eigenen Nuancen und zieht unterschiedliche Arten von Händlern an.

  • Spotmarkt: Der Spotmarkt bezieht sich auf den aktuellen Goldpreis. Da Rohstoffe an der zugrunde liegenden Terminbörse gehandelt werden, wird der Spot-Goldpreis aus dem nächstgelegenen Frontmonatskontrakt abgeleitet. Dies ermöglicht es Händlern, mit Gold zu handeln, ohne eine physische Lieferung entgegenzunehmen. 
  • Futures-Markt: Futures bieten einen standardisierten Vertrag zum Kauf oder Verkauf von Waren oder Finanzinstrumenten zu einem bestimmten Preis an einem vorher festgelegten Datum in der Zukunft. Anleger oder Juweliere, die eine physische Lieferung in Anspruch nehmen möchten, können den Vertrag kaufen und ihn bis zum Ablauf behalten. Händler, die vorhaben, Gold über einen längeren Zeitraum zu halten, können dies mit einem Terminkontrakt tun, ohne Zinsen für das Halten von Positionen über Nacht zu zahlen (da diese im Terminpreis enthalten sind). Je näher der Kontraktablauf rückt, desto mehr hat der Händler die Möglichkeit, die Position auf den Kontrakt für den nächsten Monat zu übertragen
  • ETF-Markt: Exchange Traded Funds (ETFs) sind marktfähige Wertpapiere, die einen Index, einen Rohstoff, Anleihen oder einen Korb von Vermögenswerten wie einen Indexfonds nachbilden und wie eine Stammaktie an einer Börse gehandelt werden. Steigt der Goldpreis, steigt gleichzeitig auch der ETF. Wenn die Preise sinken, wird der ETF fallen.
  • CFDs: Differenzkontrakte (CFDs) sind derivative Instrumente, die es Händlern ermöglichen, auf die Bewegungen der zugrunde liegenden Finanzanlagen wie Goldpreise zu spekulieren, ohne die Vermögenswerte selbst zu besitzen.

2. Online-Handel mit XAU/USD-CFD

Mit Skilling, einem im Jahr 2023 weltweit preisgekrönten CFD-Broker (/blog/trading-terms/what-is-a-broker/), können Sie Gold (XAU/USD) handelnin Form von CFDs mit sehr geringen Spreads. Eröffnen Sie einfach ein Live-Handelskonto oder eröffnen Sie ein Demokonto, um sich mit dem Handel vertraut zu machen und verschiedene Strategien auszuprobieren.

Mit dem Paar XAU/USD können Sie den Kassapreis einer Feinunze Gold in US-Dollar handeln. Hier sind einige Tipps für die Navigation auf diesem Markt:

  • Behalten Sie die Zentralbank im Auge: Zentralbanken beeinflussen mit ihren Kaufaktivitäten häufig den Goldpreis. Wenn die Zentralbank mehr Gold kauft, könnte dies ein Zeichen für wirtschaftliche Schwierigkeiten sein.
  • Politische Situationen analysieren: Da Gold an wirtschaftliche Stabilität gebunden ist, behalten Sie politische Ereignisse im Auge, die Märkte oder Währungen stören könnten.
  • Verfolgen Sie frühere Hochs und Tiefs: Verwenden Sie technische Analysen, um potenzielle Trends zu ermitteln. Das vorherige Hoch- und Tief-Targeting kann bei korrektem Timing zuverlässige Signale liefern.

3. Die Rolle des Timings

Wie auf jedem Markt ist auch beim Goldhandel das Timing entscheidend. Die Handelssitzung in New York war traditionell die liquideste für den Goldhandel und erlebte oft den Höhepunkt der Marktvolatilität.

  • Versuchen Sie es mit Indikatoren: Verwenden Sie Forex-Indikatoren wie das symmetrische Dreiecksmuster, das Ausbrüche vorhersagt und bei der Entscheidungsfindung hilfreich sein könnte.
  • Nachfrage verstehen: Bleiben Sie über Veränderungen in der Goldnachfrage für kommerzielle und industrielle Zwecke auf dem Laufenden. Steigende Nachfrage führt häufig zu Preiserhöhungen.

4. Risiko- und Ertragsmanagement

Der Schlüssel zu einem effektiven Handel liegt im Risikomanagement und der Aufrechterhaltung realistischer Erwartungen hinsichtlich der Erträge. Setzen Sie Stop-Loss-Orders ein, um potenzielle Verluste zu begrenzen, und streben Sie stets ein überschaubares Risiko-Ertrags-Verhältnis an.

  • Implementieren Sie eine geeignete Risikomanagementstrategie: Bestimmen Sie den maximalen Prozentsatz Ihres Handelskapitals, den Sie bereit sind, bei einem Trade zu riskieren und passen Sie die Positionsgrößen entsprechend an.
  • Vermeiden Sie emotionalen Handel: Angst und Gier können zu schlechten Entscheidungen führen. Entwickeln Sie einen Handelsplan und halten Sie sich daran.

5. Bleiben Sie informiert und anpassungsfähig

Für einen erfolgreichen Goldhandel ist es wichtig, über globale Marktereignisse und Wirtschaftsindikatoren informiert zu bleiben. Märkte sind dynamisch und das sollte auch Ihre Strategie sein.

  • Bilden Sie sich weiter: Informieren Sie sich kontinuierlich über Faktoren, die den Goldpreis beeinflussen, und verfeinern Sie Ihre Handelsstrategie entsprechend.
  • An den Markt anpassen: Seien Sie bereit, Ihren Ansatz zu ändern, wenn sich die Marktbedingungen ändern. Was an einem Tag funktioniert, funktioniert am nächsten vielleicht nicht mehr.

Zusammenfassung

Bevor Sie den Goldhandel mit echtem Geld wagen, sollten Sie erwägen, auf einem Demokonto zu üben. Mit einem Demokonto können Sie in einer simulierten Umgebung mit virtuellem Geld Gold handeln, wodurch Sie Ihre Fähigkeiten verbessern und ohne finanzielles Risiko eine Handelsstrategie entwickeln können.

Handeln Sie außerdem stets verantwortungsbewusst und seien Sie sich der mit dem Goldhandel verbundenen Risiken bewusst. Auch wenn die potenziellen Gewinne erheblich sein könnten, reagiert der Goldmarkt äußerst empfindlich auf eine Vielzahl von Faktoren, darunter die Marktstimmung, makroökonomische Daten und geopolitische Ereignisse.

FAQs

1. Was ist Gold-CFD-Handel?

Beim Gold-CFD-Handel wird auf die Preisbewegungen von Gold spekuliert, ohne den physischen Vermögenswert zu besitzen. CFD steht für Contract for Difference und ist eine Vereinbarung zum Austausch der Wertdifferenz eines Vermögenswerts vom Zeitpunkt der Vertragseröffnung bis zum Abschluss.

2. Wie funktioniert der Gold-CFD-Handel?

Beim Gold-CFD-Handel können Sie eine Long-Position (Kauf) eingehen, wenn Sie glauben, dass der Goldpreis steigen wird, oder eine Short-Position (Verkauf), wenn Sie glauben, dass der Goldpreis fallen wird. Wenn Ihre Vorhersage richtig ist, machen Sie einen Gewinn, wenn nicht, machen Sie einen Verlust.

3. Welche Vorteile bietet der Handel mit Gold-CFDs?

Zu den Hauptvorteilen des Handels mit Gold-CFDs gehören die Möglichkeit, auf Marge zu handeln (das heißt, Sie können mit einer geringeren Ersteinzahlung größere Positionen eröffnen), die Möglichkeit, sowohl von steigenden als auch fallenden Märkten zu profitieren, und die Notwendigkeit, sich mit der physischen Lieferung von Gold zu befassen. Obwohl der Handel mit Gold-CFDs zahlreiche Vorteile bieten kann, birgt er jedoch auch erhebliche Risiken, insbesondere beim Handel auf Marge. Es ist möglich, Geld zu verlieren. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, eine solide Handelsstrategie zu entwickeln und darüber nachzudenken, sich von Finanzexperten beraten zu lassen.

4. Welche Risiken sind mit dem Gold-CFD-Handel verbunden?

Wie jede Form des Handels birgt auch der Handel mit Gold-CFDs Risiken. Dazu gehören das Marktrisiko (das Risiko, dass sich der Goldpreis gegen Ihre Position bewegt), das Risiko von Hebel (das Risiko, dass Sie durch den Handel auf Marge mehr als Ihre ursprüngliche Einzahlung verlieren können), und Liquiditätsrisiko (das Risiko, dass Sie Ihre Position möglicherweise nicht verlassen können, wenn der Markt illiquide wird).

5. Wie kann ich mit dem Handel mit Gold-CFDs beginnen?

Um mit dem Handel mit Gold-CFDs zu beginnen, müssen Sie ein Konto bei einem Broker wie Skilling eröffnen, der diesen Service anbietet. Anschließend müssen Sie Geld auf Ihr Konto einzahlen, die Größe Ihrer Position auswählen und entscheiden, ob Sie Long- oder Short-Positionen eingehen möchten.

6. Kann ich den Gold-CFD-Handel betreiben, ohne echtes Geld zu riskieren?

Ja, viele Broker, darunter auch Skilling , bieten Demokonten an, auf denen Sie den Handel mit virtuellem Geld üben können. Dies kann eine großartige Möglichkeit sein, ein Gefühl für den Markt zu bekommen und Ihre Handelsstrategie zu entwickeln, bevor Sie echtes Geld riskieren.

Warum das Potenzial des Rohstoffmarktes verpassen?
Entdecken Sie die ungenutzten Möglichkeiten der am häufigsten gehandelten Rohstoff-CFDs wie Gold, Silber und Öl.
Anmeldung

Dieser artikel dient der allgemeinen information und stellt keine anlageberatung dar. Bitte beachten sie, dass Skilling derzeit nur CFDs anbietet.

Erleben Sie die preisgekrönte Plattform von Skilling
Probieren Sie eine der Handelsplattformen von Skilling auf dem Gerät Ihrer Wahl über das Internet, Android oder iOS aus.
Anmeldung