expand/collapse risk warning

CFDs bergen ein hohes Risiko schnellen Geldverlusts aufgrund von Hebelwirkung. 71% der Konten verlieren beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter. Verstehen Sie CFDs und bewerten Sie Ihr Risiko.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 71% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

71% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Devisenhandel

Die am meisten unterbewerteten Währungen der Welt im Jahr 2024

Am meisten unterbewertete Währung der Welt: Darstellung mit der Rupiah oben auf einem Podium.

Während sich die Weltwirtschaft weiterentwickelt, erweisen sich bestimmte Währungen als unterbewertet, was einzigartige Chancen für Anleger und Händler bietet. Im Jahr 2024, inmitten schwankender Märkte und geopolitischer Veränderungen, kann das Verständnis, welche Währungen unterbewertet sind, ein Schlüssel für strategische internationale Investitionen und den Handel sein. Dieser Artikel untersucht die am stärksten unterbewerteten Währungen im Jahr 2024 und untersucht die wirtschaftlichen und geopolitischen Faktoren, die zu ihrer Bewertung beitragen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Währungen bewertet werden? Nun, sie können anhand des Big-Mac-Index bewertet werden. Der Big-Mac-Index ist ein informelles Maß für Wechselkurse. Er wurde 1986 von The Economist entwickelt und basiert auf der Kaufkraftparitätstheorie (KKP), die besagt, dass sich die Wechselkurse im Laufe der Zeit anpassen sollten, um die Kosten identischer Waren und Dienstleistungen in verschiedenen Ländern auszugleichen.

Der Big-Mac-Index misst den Preis eines Big-Mac-Burgers von McDonald's in verschiedenen Ländern und vergleicht ihn mit dem Preis eines Big Macs in den USA. Wenn der Preis eines Big Macs in einem bestimmten Land höher ist als der Preis in den USA, gilt die Währung als überbewertet. Umgekehrt gilt: Wenn der Preis eines Big Macs in einem bestimmten Land niedriger ist als der Preis in den USA, gilt die Währung als unterbewertet. Laut dem Big-Mac-Index von The Economist sind unten die 10 am stärksten unterbewerteten Währungen im Jahr 2024 aufgeführt, beginnend mit der am stärksten unterbewerteten bis zur am wenigsten unterbewerteten.

Unterbewertete Währungen verstehen

Da die Weltwirtschaft weiterhin schwankt, suchen Anleger immer nach neuen Möglichkeiten, ihre Renditen zu maximieren. Ein Bereich, der das Interesse vieler Anleger und Händler geweckt hat, sind die am stärksten abgewerteten unterbewerteten Währungen der Welt.

Während einige Währungen wie der US-Dollar, der Euro und der Yen eine hohe Bewertung und weltweite Anerkennung genießen, werden andere oft übersehen oder unterbewertet. Diese unterbewerteten Währungen können großes Potenzial für Investoren, Händler und sogar Touristen haben, die nach erschwinglichen Reisezielen suchen. Um diese unterbewerteten Währungen zu identifizieren, ist jedoch ein tiefes Verständnis der wirtschaftlichen und geopolitischen Faktoren erforderlich, die die Devisenmärkte beeinflussen.

Eine unterbewertete Währung wird zu einem niedrigeren Wert gehandelt als ihr wahrgenommener innerer Wert. Faktoren wie politische Instabilität, wirtschaftliche Herausforderungen und Marktstimmung tragen oft zu dieser Unterbewertung bei. Um solche Währungen zu identifizieren, ist ein genaues Verständnis der globalen Wirtschaftstrends und geopolitischen Veränderungen erforderlich. Im Jahr 2024 haben sich mehrere Währungen als unterbewertet erwiesen, was Potenzial für den strategischen Devisenhandel bietet.

Im Folgenden werden wir einige der am stärksten unterbewerteten Währungen der Welt im Jahr 2024 untersuchen und erfahren, warum Währungen an Wert verlieren und wie man mit ihnen handelt.

Verwandter Artikel:  Die teuerste Währung der Welt

Die 10 am meisten unterbewerteten Währungen im Jahr 2024

In dieser Analyse konzentrieren wir uns auf zehn Währungen, die derzeit auf dem internationalen Markt als unterbewertet gelten. Das Verständnis der Dynamik dieser Währungen ist für Anleger, Ökonomen und globale Marktbegeisterte von entscheidender Bedeutung. Die Bewertung jeder Währung ist ein Spiegelbild der wirtschaftlichen Gesundheit, der politischen Entscheidungen und der Marktwahrnehmung des jeweiligen Landes.

Indem wir uns näher mit den Besonderheiten dieser unterbewerteten Währungen befassen, möchten wir ein umfassendes Verständnis ihrer aktuellen Position in der Weltwirtschaft vermitteln und Licht auf das komplexe Zusammenspiel der Faktoren werfen, die ihren Wert beeinflussen.

1. Iranischer Rial (IRR)

  • Wirtschaft: Die iranische Wirtschaft wurde durch internationale Sanktionen, politische Unruhen und eine hohe Inflation erheblich beeinträchtigt.
  • Währung: Der Wert des Rial ist anhaltend niedrig, was teilweise auf geopolitische Spannungen und die wirtschaftspolitische Isolation zurückzuführen ist.
  • Herausforderungen: Die Abhängigkeit des Iran von Ölexporten und die Auswirkungen der Sanktionen haben zu einem volatilen wirtschaftlichen Umfeld geführt und den Rial weiter geschwächt.

2. Vietnamesischer Dong (VND)

  • Wirtschaft: Die Wirtschaft Vietnams ist vielfältig. Zu den Schlüsselsektoren zählen unter anderem die Elektronik-, Energie- und Textilbranche.
  • Währung: Der Wert des Dong wird durch Beschränkungen für ausländische Investitionen und einen jüngsten Rückgang der Exporte beeinflusst.
  • Herausforderungen: Steigende Zinsen in den USA und globale Marktveränderungen haben den Dong unter Druck gesetzt und seine internationale Bewertung beeinträchtigt.

3. Sierra-leonischer Leone (SLL)

  • Wirtschaft: Die Wirtschaft Sierra Leones basiert in erster Linie auf Bergbau und Landwirtschaft; bedeutende Exporte erfolgen an Diamanten und anderen Mineralien.
  • Währung: Hohe Inflationsraten und wirtschaftliche Instabilität haben zur Abwertung des Leone geführt.
  • Herausforderungen: Das Land erholt sich noch immer von den Langzeitfolgen des Ebola-Ausbruchs und steht vor anhaltenden wirtschaftlichen Herausforderungen.

4. Laotischer Kip (LAK)

  • Wirtschaft: Laos ist in hohem Maße auf den Export natürlicher Ressourcen wie Kupfer und Gold angewiesen.
  • Währung: Der Kip wird durch das Wirtschaftswachstum des Landes, die Auslandsverschuldung und die Inflationsrate beeinflusst.
  • Herausforderungen: Laos steht vor der Herausforderung, seine Wirtschaft zu diversifizieren und seine Auslandsschulden zu verwalten, was sich auf den Wert des Kip auswirkt.

5. Indonesische Rupiah (IDR)

  • Wirtschaft: Indonesien ist die größte Volkswirtschaft Südostasiens, reich an Rohstoffen und mit einem starken Dienstleistungssektor.
  • Währung: Die Rupiah wird von der Wirtschaftspolitik Indonesiens, den Inflationsraten und den globalen Rohstoffpreisen beeinflusst.
  • Herausforderungen: Hohe Inflation und die Angst vor einer globalen Rezession haben zu einem Wertverlust der Rupiah geführt.

6. Libanesisches Pfund (LBP)

  • Wirtschaft: Der Libanon hat eine dienstleistungsbasierte Wirtschaft, leidet derzeit jedoch unter einer schweren wirtschaftskrise.
  • Währung: Der Wert des Pfunds ist aufgrund politischer Unruhen, einer Bankenkrise und hoher Arbeitslosigkeit stark gesunken.
  • Herausforderungen: Die wirtschaftliche Erholung des Libanon wird durch politische Instabilität und das Fehlen wirksamer Wirtschaftsreformen behindert.

7. Usbekischer Som (UZS)

  • Wirtschaft: Die Wirtschaft Usbekistans basiert auf Baumwollexporten und erheblichen Mineralreserven.
  • Währung: Der Wert des Som spiegelt die laufenden Wirtschaftsreformen und Marktliberalisierungsbemühungen des Landes wider.
  • Herausforderungen: Zu den Herausforderungen gehört die Bekämpfung von Inflation, Arbeitslosigkeit und Korruption, die sich auf die Bewertung des Som auswirken.

8. Guinea-Franc (GNF)

  • Wirtschaft: Guinea ist reich an natürlichen Ressourcen, steht jedoch vor Herausforderungen wie hoher Inflation und politischer Instabilität.
  • Währung: Der Wert des Frankens wird von der Wirtschaftspolitik, der Ressourcenverwaltung und der regionalen Stabilität des Landes beeinflusst.
  • Herausforderungen: Guinea hat Schwierigkeiten, seine reichlichen natürlichen Ressourcen effektiv zu verwalten, und der Zustrom von Flüchtlingen aus den Nachbarländern trägt zur wirtschaftlichen Belastung des Landes bei.

9. Paraguayischer Guarani (PYG)

  • Wirtschaft: Paraguays Wirtschaft basiert auf der Landwirtschaft; bedeutende Exporte erfolgen vor allem an Sojabohnen, Stevia und Rindfleisch.
  • Währung: Der Guarani wird von der nationalen Wirtschaftspolitik, der Inflation und der regionalen Handelsdynamik beeinflusst.
  • Herausforderungen: Probleme wie Korruption, Falschgeld und die Abhängigkeit von einigen wenigen landwirtschaftlichen Schlüsselprodukten machen den Guarani anfällig für externe Schocks.

10. Uganda-Schilling (UGX)

  • Wirtschaft: Uganda hat eine rohstoffreiche Wirtschaft, zu deren Exporten unter anderem Öl, Gold und Kaffee zählen.
  • Währung: Der Wert des Schillings wird durch das Wirtschaftswachstum des Landes, die politische Stabilität und die globalen Rohstoffpreise beeinflusst.
  • Herausforderungen: Uganda steht vor Herausforderungen wie einer hohen Verschuldung, politischen Unruhen und der Notwendigkeit, seine Wirtschaft über Rohstoffe hinaus zu diversifizieren.

Die Landschaft der unterbewerteten Währungen im Jahr 2024 stellt eine komplexe, aber potenziell lohnende Gelegenheit für Anleger und Händler dar. Obwohl diese Währungen aufgrund ihres geringeren relativen Wertes attraktive Einstiegspunkte bieten können, ist es wichtig, gründliche Recherchen durchzuführen und die zugrunde liegenden Faktoren zu verstehen, die zu ihrer Unterbewertung führen. Wie immer im Devisenhandel ist ein ausgewogener Ansatz ratsam, der sowohl potenzielle Risiken als auch Chancen berücksichtigt.

Verwandter Artikel:  Was ist Forex-Handel?

Warum verlieren Währungen an Wert?

Währungen können gegenüber anderen Währungen oder Waren und Dienstleistungen aus verschiedenen Gründen an Wert verlieren, unter anderem:

  • Inflation:  Wenn ein Land eine höhere Inflation als seine Handelspartner erlebt, werden seine Waren und Dienstleistungen relativ teurer, was zu einer sinkenden Nachfrage nach seiner Währung führt.
  • Zinssätze:  Ein Land mit relativ niedrigeren Zinssätzen als seine Handelspartner kann einen Rückgang der Nachfrage nach seiner Währung erleben, da die Anleger anderswo nach höheren Renditen suchen.
  • Politische Instabilität:  Unsicherheit oder Instabilität in der politischen Lage eines Landes können das Vertrauen der Anleger untergraben und zu einer Abwertung der Währung führen.
  • Leistungsbilanzdefizit:  Ein Land mit einem Leistungsbilanzdefizit, also einem Land, das mehr importiert als es exportiert, kann einen Rückgang der Nachfrage nach seiner Währung erleben.
  • Spekulation:  Dies kann Devisenhändler dazu zwingen, eine Währung in Erwartung eines Wertverlusts zu verkaufen, was zu einer Abwertung führen kann.
  • Externe Faktoren:  Externe Faktoren wie Änderungen der weltweiten Rohstoffpreise, wirtschaftliche Schocks und Naturkatastrophen können ebenfalls zur Abwertung einer Währung beitragen.

Wie man mit Währungspaaren handelt

Beim Handel mit Währungspaaren handelt es sich um den Kauf oder Verkauf einer Währung im Tausch gegen eine andere Währung. Hier sind die grundlegenden Schritte zum Handel mit Währungspaaren:

  1. Wählen Sie einen Broker:  Um mit Währungspaaren zu handeln, müssen Sie einen seriösen Forex-Broker auswählen, der Zugang zu den Devisenmärkten bietet.
  2. Wählen Sie ein Währungspaar:  Es stehen Dutzende von Währungspaaren zur Auswahl, aber es ist am besten, mit Hauptpaaren wie EUR/USD, USD/JPY oder GBP/USD zu beginnen.
    Curious about Forex trading? Time to take action!
    Use our free demo account to practise trading 70+ different Forex pairs without risking real cash
    Anmeldung
  3. Analysieren Sie den Markt:  Verwenden Sie technische und fundamentale Analysen, um die Richtung des Marktes zu bestimmen und potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte für Ihre Trades zu identifizieren.
  4. Entscheiden Sie sich für Ihre Handelsstrategie:  Bestimmen Sie Ihre Handelsstrategie auf der Grundlage Ihrer Analyse, Risikobereitschaft und Anlageziele. Einige gängige Handelsstrategien sind Scalping, Daytrading, Swingtrading und Positionstrading.
  5. Platzieren Sie Ihren Handel:  Sobald Sie Ihre Handelsstrategie festgelegt haben, verwenden Sie die Handelsplattform Ihres Brokers, um Ihren Handel zu platzieren. Dazu müssen Sie das Währungspaar, den Betrag der Währung, die Sie kaufen oder verkaufen möchten, sowie Ihre Stop-Loss- und Take-Profit-Niveaus angeben.
  6. Überwachen Sie Ihren Handel:  Nachdem Sie Ihren Handel platziert haben, überwachen Sie ihn genau, um sicherzustellen, dass er wie erwartet funktioniert. Wenn sich der Markt gegen Sie bewegt, seien Sie bereit, Ihren Handel anzupassen oder ihn bei Bedarf zu beenden.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Handel mit Währungspaaren ein hohes Risiko birgt und es möglich ist, mehr als Ihre ursprüngliche Investition zu verlieren. Daher ist es wichtig, ein solides Verständnis der Märkte, eine klar definierte Handelsstrategie und einen Risikomanagementplan zu haben.

Zusammenfassung

Die Welt des Devisenhandels ist komplex und verändert sich ständig. Daher ist es wichtig, über die am meisten unterbewerteten Währungen auf dem Laufenden zu bleiben, um fundierte Handelsentscheidungen treffen zu können. Während einige Währungen aufgrund wirtschaftlicher oder politischer Instabilität unterbewertet sein können, werden andere vom Markt möglicherweise einfach übersehen. Wenn Sie recherchieren und die globalen Trends im Auge behalten, können Sie auf dem Devisenmarkt verborgene Schätze entdecken, die ein großes Wachstumspotenzial bieten. Es ist jedoch auch wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Devisenhandel inhärente Risiken birgt, und es ist wichtig, gründlich zu recherchieren, bevor Sie Handelsentscheidungen treffen. In diesem Sinne kann es Ihnen helfen, sich in der Welt des Devisenhandels zurechtzufinden und möglicherweise Gewinne zu erzielen, wenn Sie immer auf dem Laufenden bleiben und einen überlegten Ansatz verfolgen.

FAQs

1. Ist die Investition in unterbewertete Währungen im Jahr 2024 eine gute Strategie?

Investitionen in unterbewertete Währungen können Gewinnchancen bieten, insbesondere wenn der Wert der Währung im Laufe der Zeit besser mit ihrer fundamentalen wirtschaftlichen Stärke übereinstimmt. Es ist jedoch wichtig, die Risiken zu verstehen und eine gründliche Marktanalyse durchzuführen.

2. Wodurch wird der Wert einer Währung auf dem Weltmarkt bestimmt?

Der Wert einer Währung wird von einer Kombination verschiedener Faktoren beeinflusst, darunter wirtschaftliche Stabilität, Zinssätze, Inflation, Staatsverschuldung, politische Stabilität sowie allgemeines angebot und nachfrage auf dem Devisenmarkt.

3. Warum sind einige Währungen unterbewertet?

Währungen können aufgrund wirtschaftlicher Herausforderungen wie hoher Inflation, politischer Instabilität, Handelsdefiziten oder mangelndem Anlegervertrauen unterbewertet sein. Manchmal kann eine Währung durch staatliche Maßnahmen zur Förderung der Exporte absichtlich unterbewertet werden.

4. Welche Auswirkungen kann eine unterbewertete Währung auf ihr Heimatland haben?

Eine unterbewertete Währung kann zwar die Wettbewerbsfähigkeit von Exporten steigern, kann aber auch zu höheren Importkosten und Inflation führen. Sie kann auch grundlegende wirtschaftliche Probleme widerspiegeln, die angegangen werden müssen.

5. Welche Risiken und Chancen birgt eine Investition in unterbewertete Währungen?

Investitionen in unterbewertete Währungen können erhebliche Gewinnchancen bieten, wenn der Wert der Währung stimmt. Allerdings sind sie riskant, da diese Währungen oft mit instabilen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbunden sind.

6. Wie können Händler über Währungsbewertungen auf dem Laufenden bleiben?

Händler sollten regelmäßig Finanznachrichten verfolgen, Forex-Analysetools verwenden und Wirtschaftsindikatoren wie BIP-Wachstum, Inflationsraten und Regierungspolitik im Auge behalten. Das Abonnieren zuverlässiger Finanznachrichtendienste kann ebenfalls von Vorteil sein.

7. Ist der Devisenhandel für alle Anleger geeignet?

Der Devisenhandel ist mit erheblichen Risiken verbunden und nicht für jeden geeignet. Er erfordert ein Verständnis des Forex-Marktes und die Bereitschaft, das hohe Risiko, einschließlich des potenziellen Verlusts der ursprünglichen Investition, zu akzeptieren.

8. Können politische Ereignisse den Wert von Währungen beeinflussen?

Ja, politische Ereignisse wie Wahlen, politische Veränderungen oder geopolitische Spannungen können unmittelbare und erhebliche Auswirkungen auf den Wert einer Währung haben und häufig zu Volatilität auf dem Devisenmarkt führen.

9. Welche Rolle spielen Zentralbanken bei der Währungsbewertung?

Zentralbanken spielen eine entscheidende Rolle bei der Währungsbewertung durch Geldpolitik, Zinsanpassungen und in einigen Fällen durch direkte Eingriffe in den Devisenmarkt. Ihre Entscheidungen können die Stärke oder Schwäche einer Währung erheblich beeinflussen.

10. Wie wichtig ist wirtschaftliche Diversifizierung für die Währungsstärke

Die wirtschaftliche Diversifizierung ist für die Stärke einer Währung von entscheidender Bedeutung. Volkswirtschaften, die von einer begrenzten Anzahl von Exporten oder Sektoren abhängig sind , sind anfälliger für Marktschwankungen, die zu Währungsvolatilität führen können.

11. Was sollten Anfänger wissen, bevor sie mit unterbewerteten Währungen handeln?

Anfänger sollten sich über das hohe Risiko im Devisenhandel im Klaren sein, insbesondere bei unterbewerteten Währungen. Es ist wichtig, mit einer soliden Ausbildung zu beginnen, mit Demokonten zu üben und nur Geld zu investieren, dessen Verlust man sich leisten kann.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit garantiert oder prognostiziert die zukünftige Wertentwicklung nicht. Dieser Artikel dient lediglich allgemeinen Informationszwecken und stellt keine Anlageberatung dar.

Curious about Forex trading? Time to take action!
Use our free demo account to practise trading 70+ different Forex pairs without risking real cash
Anmeldung