CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 66% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

CFDs sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 66% der Privatkunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten in Betracht ziehen, ob Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Aufsichtsbehörde:

×
CySEC

Skilling Ltd. ist durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter der CIF-Lizenznummer 357/18 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter
FSA

Skilling (Seychelles) Ltd. ist durch die Financial Services Authority (FSA) unter der Lizenznummer SD042 zugelassen und wird durch diese reguliert.

Weiter

Was sind Bollinger Bands?

Bollinger Bands (BB) wurden vom technischen Analysten John Bollinger als Volatilitätsindikator entwickelt. Sie bestehen aus zwei Bändern, die unterhalb und oberhalb eines Simple Moving Averages (SMA) eines beliebigen Marktes gezeichnet werden. Bollinger Bands wurden entwickelt, um einem Trader zu zeigen, wann eine große Bewegung erwartet werden kann. Die Bänder werden um einen SMA mit einer Normalabweichung gezogen, dies ist eine mathematische Formel, die die Preisvolatilität misst und visuell veranschaulicht, wie der Kurs von seinem aktuellen Wert abweichen könnte (für diejenigen von Ihnen, die Interesse an der Formel haben, Sie finden diese am Ende des Artikels).

Berechnungen für Bollinger Bands:

  • ein N-Perioden-Moving Average (MA)
  • ein oberes Bande bei K mal einer N-Perioden-Normalabweichung über dem Moving Average (MA + Kσ)
  • ein unteres Bande bei K mal einer N-Perioden-Normalabweichung unterhalb des Moving Average (MA - Kσ)

Typische Werte für N und K sind 20 bzw. 2.

Wenn die obige Formel kompliziert erscheint, machen Sie sich keine Sorgen; wichtig ist es, das dahinter stehende logische Grundprinzip zu verstehen. Da die beiden Bänder von der Volatilität des zugrunde liegenden Vermögenswerts abhängen, folgt daraus, dass die Bänder bei niedriger Volatilität automatisch enger werden und sich bei steigender Volatilität erweitern. Bitte sehen Sie sich die folgenden Bilder an, um John Bollingers Ideen besser zu veranschaulichen.

Genauer gesagt, können wir laut Bollinger also folgendes beobachten:

Diagramm A
Wenn sich die Bänder zusammenziehen, deutet dies darauf hin, dass wir mit erheblichen Kursbewegungen rechnen können.


Diagramm B
Wenn die Bänder weit auseinander liegen und der Kurs diese durchbricht und dann ins Innere der Bänder zurückkommt, sollte dies darauf hindeuten, dass der aktuelle Trend aufhört.


Diagramm C
Wenn sich der Kurs außerhalb der Bänder bewegt, können wir eine Fortsetzung des aktuellen Trends erwarten.


Diagramm D
Wenn der Kurs eines der Bänder berührt, folgt darauf, dass der Kurs irgendwann auch das andere Band erreichen wird.


Interpretation von Bollinger Bands

Nach den obigen Ausführungen können wir sehen, dass Bollinger Bands bedeutende Kursbewegungen anzeigen können und auch einen Hinweis darauf geben, ob die Preise vergleichsweise zu hoch oder zu niedrig sind. Sie allein geben jedoch kein spezifisches Signal zum Kaufen oder Verkaufen, daher schlagen wir vor, Bollinger Bands mit anderen Indikatoren zu kombinieren, um die erwartete Richtung der Kursbewegungen zu bestimmen und Tops und Bottoms zu identifizieren. Die Anwendung von Bollinger Bands wird praktischer, wenn sie mit RSI, MACD, Stochastic oder Parabolic SAR angewendet werden.

Einrichten von Bollinger Bands in Ihrer Skilling-Plattform

Periode: Die Standardkonfiguration ist 20 und bezieht sich auf die Anzahl der Perioden. Sie können dies ändern, wie Sie es für richtig halten.

Abweichungen: Üblicherweise wird der Multiplikator der Normalabweichung auf zwei gesetzt. Auch dies kann nach Ihren Wünschen angepasst werden.

Preiseingaben: Der am häufigsten verwendete Preis ist der “Schlusskurs”, aber Sie können auch den “Eröffnungskurs”, “Tiefstkurs” und “Höchstkurs” anwenden, um die Berechnungen zu eruieren.


Skilling-Zusammenfassung

Bollinger Bands werden von technischen Analysten sehr häufig verwendet und könnten ein weiterer Indikator sein, der es in unsere Top Ten der wichtigsten Handelswerkzeuge schafft! Obwohl die Formel, diese auszuarbeiten entmutigend erscheinen mag (was Sie sowieso nicht lernen müssen), ist deren Anwendung unkompliziert und logisch. Die Voraussetzung ist, dass die Märkte Zeiträume der Stille (geringe Volatilität) und der Aufregung (hohe Volatilität) durchlaufen. Wir denken, dass alle Trader mit den Bollinger Bands zumindest vertraut sein sollten!